Vitamin D hilft Patienten mit Darmkrebs

Montag, 4. August 2014 17:53

Vitamin D wird als „Sonnenschein“-Vitamin bezeichnet. Die Lichteinstrahlung (UVB-Strahlung) auf unsere Haut erzeugt das für viele Vorgänge in unserem Organismus wichtige Vitamin. Eine Studie, die ich jetzt in die Hände bekam, zeigt, wie ein hoher Spiegel von Vitamin D Patienten im Kampf gegen Darmkrebs unterstützen könnte. Nach der Diagnose Darmkrebs besteht bei einer guten Versorgungslage mit Vitamin D eine höhere Überlebenschance als bei einem Vitamin-D-Mangel. Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (3)

Niacin gegen Cholesterin? Schädlich – Gefährlich – Lächerlich

Donnerstag, 24. Juli 2014 9:16

Nach den Vitaminen E, C und A läutet die schulmedizinische Wissenschaft eine neue KO-Runde gegen weitere Vitamine ein. Diesmal hat es das Vitamin B3 „erwischt“. Das „aerzteblatt.de“ wusste am 17. Juli 2014 zu berichten, dass Niacin (Vitamin B3) in der HPS2-Thrive-Studie mit über 25.000 Hochrisikopatienten und einer Dauer von fast vier Jahren keinen guten Eindruck hat hinterlassen können. Als Folge davon wurde ein Kombinationspräparat, das Niacin und einen Prostaglandin-D2-Antagonisten (Laropiprant) enthält, vom Markt genommen. Der PGD2-Antagonist hat hier keine therapeutische Aufgabe, sondern dient nur dazu, die Nebenwirkungen des hochdosierten (2000 Milligramm Niacin) zu kaschieren, vor allem das Flush-Syndrom.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (29)

Vitamine und Mineralstoffe – Aktuelle Empfehlungen

Freitag, 13. Juni 2014 10:30

Die Leitlinien aus Amerika machen kurzen Prozess mit Vitaminen und Mineralstoffen. Seit März 2013 gibt es sogenannte „Leitlinien zur Vitamin- und Mineralstoff-Supplementation“ – in den USA. Aber auch hierzulande scheinen diese neuen „Verordnungen“ nicht spurlos verklungen zu sein. Denn es gibt hier einige „Resonanzen“, die positiver nicht sein könnte.

„MedScape Deutschland“ veröffentlichte einen Artikel zu diesem Thema. Die Autorin freut sich über die amerikanischen Empfehlungen, „die an Deutlichkeit wenig zu wünschen übrig“ lassen.  Und auch „hochkarätige“ Wissenschaftler hierzulande „begrüßen (guten Tag?) die Leitlinien sehr“; so die Reaktion der Arbeitsgemeinschaft Prävention und integrative Medizin in der Onkologie (Sachen gibt’s) bei der Deutschen Krebsgesellschaft.  Aber was wird hier so deutlich empfohlen und begrüßt? Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (73)

Statine senken Vitamin Q10 Spiegel

Montag, 27. Januar 2014 23:08

Statine, auch Cholesterinsenker genannt, senken Cholesterin und werden darum bei erhöhten Cholesterinwerten eingesetzt. Und wie jedes Medikament haben auch Statine ihre spezifischen Nebenwirkungen. Leider ist das Wort „Nebenwirkung“ etwas irreführend, da es die wirklichen physiologischen Verhältnisse verharmlost. In der Regel sind „Nebenwirkungen“ die eigentliche Wirkung eines Medikaments, die mehr oder weniger stark ausfallen. Die erwünschte Wirkung ist oft nichts anderes als eine gezielt auftretende „Begleitwirkung“. Bei den Statinen ist das nicht anders.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Krankheiten | Kommentare (3)

Vitamin-D-Mangel Ursache für Zahnprobleme?

Dienstag, 29. Januar 2013 12:04

Die allgemeine „Sonnen- und UV-Strahlenhysterie“ und die dementsprechende Vermeidung, in die Sonne zu gehen, hat sowohl unseren Breiten als auch in den USA dafür gesorgt, dass mit einiger Wahrscheinlichkeit die meisten von uns mit Vitamin D unterversorgt sind. Denn Sonnenlicht bzw. UVB-Strahlung ist die Hauptquelle für dieses Vitamin für den Menschen. Es hat sich inzwischen gezeigt, dass ein Vitamin-D-Mangel mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für Diabetes Typ-2 assoziiert ist. Und wie es jetzt aussieht, kommen noch ein paar weitere Probleme dazu, wie z. B. die Zahngesundheit.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (5)

Vitamin C, das Power-Vitamin für mentale Schärfe

Mittwoch, 19. Dezember 2012 16:16

Eine Studie aus Ulm brachte es an den Tag: Die Wahrscheinlichkeit, im Alter vergesslich zu werden oder sogar an Demenz zu erkranken, wird durch eine rege Einnahme von Vitamin C und Beta-Carotin gesenkt – und das anscheinend deutlich.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (0)

Gesunde Werbung für ungesunde Öle

Mittwoch, 21. November 2012 15:57

Jeder glaubt es inzwischen: Fischöl ist gesund. Essen nicht die Japaner als Inselvolk besonders viel Fisch, teilweise sogar rohen Fisch, und leben nicht dort die ältesten Menschen unseres Planeten? Daran kann man schon sehen, das was an der Geschichte dran sein muss, oder?

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein, Vitalstoffe | Kommentare (5)

Ein hoher Vitamin-E-Spiegel verhindert Leberkrebs

Freitag, 2. November 2012 8:00

Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es doch das medizinisch-wissenschaftliche Tauziehen, ob und warum Vitamin E ein Übeltäter unter den Vitaminen ist. Angeblich soll es für nicht weniger als Lungenkrebs, Brustkrebs und weitere Krebsformen verantwortlich sein. Das war dann auch der Grund für die Schulmedizin und deren staatlichen Anhänger, natürliche Stoffe per se auf die Abschussrampe zu hieven.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (2)

Wie viel Vitamin C braucht der Mensch?

Montag, 15. Oktober 2012 7:00

Während die etablierte Schulmedizin mit Vitaminen entweder nichts anfangen kann oder sie aber für beschränkt wichtig oder sogar schädlich erklärt, scheint es jetzt eine radikale Einsicht speziell zum Vitamin C zu geben.

Die offizielle tägliche Mindestmenge an Vitamin C liegt bisher bei Frauen bei nur 75 Milligramm und bei Männern bei 90 Milligramm in den Vereinigten Staaten.

In Deutschland empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung für beide Geschlechter 100 Milligramm. Das Linus Pauling Institut in den USA hat aber jetzt eine Arbeit veröffentlicht (Authors‘ perspective: what is the optimum intake of vitamin C in humans?), in der es diese Empfehlungen kritisch unter die Lupe genommen hat.

Herausgekommen ist Folgendes:

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (45)

Gesunde Nahrungsergänzungsmittel mit krankmachenden Füllmaterialien

Dienstag, 4. September 2012 8:00

Da glaubt der Mensch, dass er gesünder lebt, wenn er auf die „Segnungen“ der Pharmaindustrie verzichtet und statt dessen häufiger zu Nahrungsergänzungsmitteln greift. Aber wie es aussieht, macht die Nahrungsergänzungsmittelindustrie genau da weiter, wo die Pharmaindustrie schon lange angekommen ist: Die Tabletten, Kapseln etc. enthalten all die Füll- und Verlaufmittel, die auch in ganz „normalen“ Medikamenten zur Anwendung kommen, und deren Sinn oder Un-Sinn für den Organismus man nur schwer abschätzen kann.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (29)