Vitamin D – Für die meisten Menschen kontraindiziert!? Ach was?

Frau am Strand in der Sonne

Ich hatte bereits des Öfteren über die Bedeutung von Vitamin D geschrieben, nicht zuletzt in meinem „Vitamin D Buch“: René Gräber – Die Vitamin D Therapie.

Eine sehr umfassende und übersichtliche Charakterisierung dessen, was Vitamin D ist und wie es wirkt, habe ich hier veröffentlicht: „Wundermittel“ Vitamin D? » Vitalstoffmedizin.

In diesem Beitrag gibt es auch weiterführende Links zu anderen Beiträgen zu diesem Thema von mir.

Inzwischen scheint die Rolle des Vitamin D mehr und mehr an Bedeutung gewonnen zu haben: Endlich: Ärzte suchen vermehrt nach Vitamin D Defiziten.

Weiterlesen »

Vitamin C gegen Corona? Daten und Studien aus China, die Mut machen

Aufnahme auf einer Intensivstation

Es scheint Hinweise aus China zu geben, dass hohe Dosen an Vitamin C bei Corona-Patienten helfen könnte.

In einer Studie wurden den Patienten 24 Gramm Vitamin C pro Tag infundiert. Die Wissenschaftler des Universitätskrankenhauses in Wuhan verglichen den Krankheitsverlauf von so behandelten Patienten mit einer Placebo-Kontrollgruppe.

Dabei stellten sie fest, dass die Vitalstoffgaben die gestörte Sauerstoffaufnahme während der Infektion verbessert und die Entzündungen lindern. Entzündungsmarker wie Interleukin 6 wiesen unter Vitamin-C-Infusionen deutlich niedrigere Werte auf.

Auch konnte die Sterblichkeitsrate mit der Medikationen gesenkt werden. Auf den Bedarf einer künstlichen Beatmung hatte die Behandlung allerdings keinen Einfluss.

Weiterlesen »

Niacin gegen Cholesterin? Gegen Arteriosklerose aufjedenfall!

Nach den Vitaminen E, C und A läutet die schulmedizinische Wissenschaft eine neue KO-Runde gegen weitere Vitamine ein.

Diesmal hat es das Vitamin B3 „erwischt“. Das „aerzteblatt.de“ wusste am 17. Juli 2014 zu berichten, dass Niacin (Vitamin B3) in der HPS2-Thrive-Studie mit über 25.000 Hochrisikopatienten und einer Dauer von fast vier Jahren keinen guten Eindruck hat hinterlassen können.

Als Folge davon wurde ein Kombinationspräparat „Tredaptive“, das Niacin und einen Prostaglandin-D2-Antagonisten (Laropiprant) enthält, vom Markt genommen. Der PGD2-Antagonist hat hier keine therapeutische Aufgabe, sondern dient nur dazu, die Nebenwirkungen des hochdosierten (2000 Milligramm Niacin) zu kaschieren, vor allem das Flush-Syndrom.

Weiterlesen »

Zu niedrige Vitamin-D Einnahme wegen Statistikfehler

Bis heute geht die Schulmedizin davon aus, dass es in Deutschland praktisch keinen Vitamin-D-Mangel gibt. Als Grund wird hierfür angeführt, dass nur ein Bruchteil der Bevölkerung unter dem Wert von 20 ng/mL Calcidiol, der Speicherform des Vitamin D, liegt.

Es hat sich inzwischen aber gezeigt, dass dieser Grenzwert bestenfalls ausreicht, um eine Rachitis zu vermeiden.

Für andere vitale Funktionen des Vitamin D im Organismus reicht dieser Wert bei weitem nicht aus. Ein anzustrebender Minimalwert läge bei 30, besser noch bei 50 ng/mL.

Weiterlesen »

Heilpilz Ganoderma (Reishi) gegen Covid-19 (Corona)?

Reishi Heilpilz im Anbau

Bevor wir zum Heilpilz Reishi im Zusammenhang mit Covid-19 kommen, muss ich etwas ausholen.

Also: nachdem die Zahlen (Epidemiologie) für die gerade laufende „Pandemie“ kaum eine erste Welle (in Deutschland) und schon gar keine zweite Welle hat zeigen können, bemühen sich die Vertreter von Politik und Schulmedizin verzweifelt, weitere Horrorszenarien zu kreieren.

Die neueste Variante in diesem Theater ist die Behauptung, dass eine Covid-19-Infektion mit irreversiblen systemischen Folgeschäden einhergeht:

Weiterlesen »

Kurkuma gegen Covid-19? Antivirale Eigenschaften und gegen Zytokinstürme…

Kurkuma Wurzel

Im Rahmen der Covid-19-„Pandemie“ scheinen jetzt mehr und mehr Studien zu entstehen, die versuchen, die Rolle von natürlichen Heilmitteln bei einer SARS-CoV-2-Infektion zu beurteilen.

Und endlich wurde auch mal etwas zum Kurkuma gebracht. Ich hatte bereits einen ausführlichen Grundsatzartikel zu Kurkumin und Kurkuma veröffentlicht: Kurkuma – Die erstaunlichen Heilwirkungen der Gelbwurz.

Und gerade von dieser Heilpflanze gibt es jetzt im Zusammenhang mit Covid-19 einige weitere sehr interessante wissenschaftliche Arbeiten.

Weiterlesen »

Wie viel Vitamin C braucht der Mensch?

Vitamin C in Orangen

Während die etablierte Schulmedizin mit Vitaminen entweder nichts anfangen kann oder sie aber für beschränkt wichtig oder sogar schädlich erklärt, scheint es jetzt eine radikale Einsicht speziell zum Vitamin C zu geben.

Die offizielle tägliche Mindestmenge an Vitamin C liegt bisher bei Frauen bei nur 75 Milligramm und bei Männern bei 90 Milligramm in den Vereinigten Staaten.

In Deutschland empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung für beide Geschlechter 100 Milligramm. Das Linus Pauling Institut in den USA hat aber jetzt eine Arbeit veröffentlicht (Authors‘ perspective: what is the optimum intake of vitamin C in humans?), in der es diese Empfehlungen kritisch unter die Lupe genommen hat.

Herausgekommen ist Folgendes:

Weiterlesen »

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds