Das gute und das schlechte Vitamin E

Da gibt es eine Form des Vitamin E, welche das Risiko für eine Entwicklung von Krebs erhöhen soll. Zwei andere Formen des Vitamin E dagegen können vor der Entwicklung von verbreiteten Krebserkrankungen, wie Prostatakrebs, Dickdarmkrebs, Lungenkrebs und Brustkrebs, schützen – zumindest meinen dies die Forscher dieser Untersuchung: http://cancerpreventionresearch.aacrjournals.org/content/early/2012/04/14/1940-6207.CAPR-12-0045 (Chung S. Yang et.al.: Does Vitamin E Prevent or Promote Cancer?)

Die „guten“ Formen des Vitamin E sind demnach das gamma-Tocopherol und das delta-Tocopherol, die man in Nüssen und Gemüseölen finden kann. Sie haben einen protektiven Effekt. Dagegen ist das alpha-Tocopherol, wie es öfters in Nahrungsergänzungsmitteln vorkommt, weniger günstig und erhöht das Risiko besonders für Prostatakrebs.

Nachdem es ein gerütteltes Maß an Verwirrung gab über die verschiedensten Ergebnisse von Vitamin-E-Studien, entdeckte das Team, dass die drei verschiedenen Formen jedes für sich deutlich unterschiedliche Wirkungen haben. Die beiden „guten“ Formen, gamma- und delta-Tocopherol aus Sojabohnen-, Raps- und Maisöl, sowie aus Pekannüssen, schwarzen Walnüssen und Sesamsamen, schützen vor Krebserkrankungen und können sogar das Wachstum von Tumoren in bereits erkrankten Patienten verlangsamen.

Jedoch erhöht die alpha-Form, wie sie auch in populären Frühstückscerealien, in Sonnenblumenöl und -samen häufig zu finden ist, das Risiko für die Entwicklung von Prostatakrebs in gesunden Männern.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Da kann man wieder mal sehen, dass die synthetischen Vitamine mehr schaden als nutzen. Also: Finger weg von billigen Nahrungsergänzungen und lieber weniger, aber gute natürliche einnehmen.

  2. Avatar

    Wie kommt es, dass Ihre Meinung „Alpha-Tocopherol hat kaum oder keine anti-oxidative Eigenschaften…“ wissenschaftlichen Forschungsergebnissen widerspricht?

    Siehe:
    MirellaNardinia et al., Acrolein-induced cytotoxicity in cultured human bronchial epithelial cells. Modulation by alpha-tocopherol and ascorbic acid.
    Toxicology, Volume 170, Issue 3, 25 January 2002, Pages 173-185

    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie meine 5 "Wundermittel" kennenlernen, auf die ich keinesfalls verzichten würde?
Prima! Dann fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Vitalstoffmedizin-Newsletter an

In den nächsten 5 Tagen erhalten Sie täglich eine E-Mail, in der ich ausführlich auf jedes meiner 5 "Lieblings-Wundermittel" eingehe.

Darüberhinaus berichte ich regelmäßig im Newsletter über Vitalstoffe, Heilpflanzen, Antioxidantien und auch gesunde und richtige Ernährung.

Tragen Sie hier unten einfach Ihre E-Mail Adresse ein und klicken dann auf "Ja, bitte senden!"

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die "5 Wundermittel" senden...
DANKE!