Sensation! Antioxidantien erzeugen Krebs!

Mittwoch, 21. Oktober 2015 19:21

In den letzten zwei Wochen häufen sich die Anfragen bei mir, wegen einer bestimmten Studie, die in einigen Medien massiv breit getreten wird.

Aber bevor ich dazu komme: Da gab es noch andere Veröffentlichung(en), dass Vitamine helfen, die Lebensdauer zu verkürzen (cochrane.org/CD007176/LIVER_antioxidant-supplements-for-prevention-of-mortality-in-healthy-participants-and-patients-with-various-diseases).

Genauer gesagt fanden die Cochrane Wissenschaftler diesen Effekt beim Vitamin A und Vitamin E.

Für das Vitamin E gibt es eine logische Erklärung. Dieses Vitamin E wird in sauerstoffreicher Umgebung zum Radikal, wenn nicht genügend Vitamin C vorhanden ist, das das oxidierte Vitamin E wieder reduziert und in ein Antioxidans „umwandelt“. Und da die Schulmedizin des Öfteren von erhöhten Vitaminkonzentrationen abrät, auch von Vitamin C, liegt der Verdacht nahe, dass solche Empfehlungen und nicht das Vitamin E für die desaströsen Folgen verantwortlich zu machen sind.

Jetzt gibt es wieder eine neue Sensation: Nicht nur Vitamine erzeugen Krebs. Nein – auch Antioxidantien begünstigen Metastasen und verhelfen Tumoren zu einem Wachstumsschub! Wer sagt so etwas? Schwedische Wissenschaftler: Antioxidants can increase melanoma metastasis in mice.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (48)

Alzheimer – eine Vitamin-E-Mangelerkrankung?

Freitag, 22. Mai 2015 16:51

Seit Jahrzehnten behauptet die Schulmedizin, dass Alzheimer entsteht, wenn das Gehirn sich zu viele Plaques zulegt. Also muss man was gegen die Plaques tun, getreu nach dem schulmedizinischen Motto „nicht die Ursache, sondern nur Symptome behandeln“.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (2)

Coenzym Q10 verringert die Sterblichkeit bei Herzinsuffizienz

Montag, 4. Mai 2015 20:01

Coenzym Q10 ist eine alte Bezeichnung für das heute genutzte Wort „Ubichinon-10“. Was sich aber nicht geändert zu haben scheint, sind die gesundheitlich wertvollen Effekte der Substanz.

Ich hatte bereits ein umfassendes „Portrait“ des Ubichinon-10 gegeben: Coenzym Q10 (Ubiquinon) – Wichtiges Coenzym für Energiegewinnung. Und hier wird auch schnell klar, dass Leben ohne diese Substanz nicht denkbar ist. Kurz: Wir haben es mit einer natürlichen Substanz zu tun, die der Organismus selbst herstellt. Das muss aber nicht notwendigerweise heißen, dass wir unserem Organismus nicht auch ein wenig durch eine dosierte Supplementierung dabei helfen können.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (1)

Niedrige Vitamin-D-Spiegel bei College-Sportlern

Freitag, 10. April 2015 20:43

Einige Wissenschaftler gehen mittlerweile davon aus, dass nahezu eine Milliarde (=1000 Millionen) Menschen weltweit an einem Vitamin-D-Mangel leiden.

Über die Bedeutung des Vitamin D hatte ich ja schon öfter berichtet. Es stärkt (vereinfacht gesagt) Muskulatur und Knochensubstanz, dient der Kraft und der Geschwindigkeit unserer Bewegungen. Ein Mangel kann spürbare Auswirkungen haben. Es wird unter anderem verantwortlich gemacht für Muskelschmerzen, steigert das Risiko von Verletzungen und Knochenbrüchen und fördert darüber hinaus die Entstehung einer Vielzahl an Erkrankungen, wie z.B. Osteoporose, Asthma, Fibromyalgie (chronische Erkrankung des Muskel- und Bindegewebes) oder verschiedene Autoimmunerkrankungen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (0)

Vitamin E und Hüftfrakturen

Montag, 23. März 2015 14:39

Am 26. Juli 2014 erschien in der Zeitschrift Osteoporosis International ein Bericht, der einen Zusammenhang zwischen einer höheren Vitamin-E-Versorgung und dem verminderten Risiko einer Hüftfraktur bei älteren Menschen herstellt.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (0)

Vitamin B gegen Demenz und Alzheimer?

Sonntag, 15. März 2015 21:19

Etwa 16 Prozent der über 70jährigen weltweit sind von einer leichten kognitiven Beeinträchtigung (LKB) betroffen. Sie wirken vergesslich und zerstreut, weisen zum Teil Sprachprobleme auf und können örtlich und zeitlich desorientiert sein. In bis zu 50 Prozent kann eine LKB in eine Alzheimer-Erkrankung übergehen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (2)

Tyrosin fördert kreatives Denken

Freitag, 5. Dezember 2014 21:49

Tyrosin ist eine nicht essentielle Aminosäure. Das heißt, dass der Organismus in der Lage ist, diese Aminosäure selbst herzustellen. Sie ist insofern eine besonders wichtige Aminosäure, da sie ein zentraler „Baustein“ für fast alle Proteine darstellt. Und die Proteine, die einen Einfluss auf die Signalübertragung im Nervensystem haben, sind besonders abhängig von Tyrosin.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (1)

Vitamin D hilft Patienten mit Darmkrebs

Montag, 4. August 2014 17:53

Vitamin D wird als „Sonnenschein“-Vitamin bezeichnet. Die Lichteinstrahlung (UVB-Strahlung) auf unsere Haut erzeugt das für viele Vorgänge in unserem Organismus wichtige Vitamin. Eine Studie, die ich jetzt in die Hände bekam, zeigt, wie ein hoher Spiegel von Vitamin D Patienten im Kampf gegen Darmkrebs unterstützen könnte. Nach der Diagnose Darmkrebs besteht bei einer guten Versorgungslage mit Vitamin D eine höhere Überlebenschance als bei einem Vitamin-D-Mangel. Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (3)

Niacin gegen Cholesterin? Schädlich – Gefährlich – Lächerlich

Donnerstag, 24. Juli 2014 9:16

Nach den Vitaminen E, C und A läutet die schulmedizinische Wissenschaft eine neue KO-Runde gegen weitere Vitamine ein. Diesmal hat es das Vitamin B3 „erwischt“. Das „aerzteblatt.de“ wusste am 17. Juli 2014 zu berichten, dass Niacin (Vitamin B3) in der HPS2-Thrive-Studie mit über 25.000 Hochrisikopatienten und einer Dauer von fast vier Jahren keinen guten Eindruck hat hinterlassen können. Als Folge davon wurde ein Kombinationspräparat, das Niacin und einen Prostaglandin-D2-Antagonisten (Laropiprant) enthält, vom Markt genommen. Der PGD2-Antagonist hat hier keine therapeutische Aufgabe, sondern dient nur dazu, die Nebenwirkungen des hochdosierten (2000 Milligramm Niacin) zu kaschieren, vor allem das Flush-Syndrom.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Vitalstoffe | Kommentare (29)

Vitamine und Mineralstoffe – Aktuelle Empfehlungen

Freitag, 13. Juni 2014 10:30

Die Leitlinien aus Amerika machen kurzen Prozess mit Vitaminen und Mineralstoffen. Seit März 2013 gibt es sogenannte „Leitlinien zur Vitamin- und Mineralstoff-Supplementation“ – in den USA. Aber auch hierzulande scheinen diese neuen „Verordnungen“ nicht spurlos verklungen zu sein. Denn es gibt hier einige „Resonanzen“, die positiver nicht sein könnte.

„MedScape Deutschland“ veröffentlichte einen Artikel zu diesem Thema. Die Autorin freut sich über die amerikanischen Empfehlungen, „die an Deutlichkeit wenig zu wünschen übrig“ lassen.  Und auch „hochkarätige“ Wissenschaftler hierzulande „begrüßen (guten Tag?) die Leitlinien sehr“; so die Reaktion der Arbeitsgemeinschaft Prävention und integrative Medizin in der Onkologie (Sachen gibt’s) bei der Deutschen Krebsgesellschaft.  Aber was wird hier so deutlich empfohlen und begrüßt? Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (73)