Juice Plus – Kritik und Test

Ich bekomme immer zahlreiche Fragen zu Produkten. Eine Leserin meines Beitrags Multivitamine – Ja oder Nein? stellt in Kommentar 31 die Frage:

In meinem Bekanntenkreis ist eine Familie in die “Fittiche” von der, wie ich empfinde, der Juice Plus Mafia (Sekte) eingefangen worden. Ich selber bin Sportlerin, und bin für alles was gesund ist zu begeistern. Aber von diesem “System ” wie dieses Produkt vermittelt und an den Mann gebracht werden will, und dem Produkt selbst, bin ich alles andere als überzeugt! Als ich meinem Bekannten sagte, dass ich dieses Produkt nicht kaufen will. Nicht mal für den Einkaufspreis von 50€ im Monat, und auch erwähnte, dass ich einen Bericht von der “Stiftung Warentest” einen Bericht gelesen habe der da sagte, dass in den Kapseln zu viel Provitamin A sei, welches für Raucher sehr schädlich sei, diese Antwort erhalten habe: “Dieser Mann, der das veröffentlicht hat wird seines Lebens leider nicht mehr glücklich! Er hat bei den Untersuchungen den Fehler gemacht synthetische Vitamine mit natürlichen Vitaminen zu verwechseln…

Meine Frage: Was macht den Unterschied für einen Menschen wenn er zu viel synthetisches Provitamin A, oder natürliches Provitamin A zu sich nimmt? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Zu der (unausgesprochenen) Frage nach Juice Plus kann ich keine konkreten Angaben machen, da ich die Vertriebsstruktur der Firma nicht kenne. Ich weiß nur, dass es sich hier um einen MLM-Vertrieb (Multi-Level-Marketing) handelt, der oft mit Schneeballsystem oder Pyramiding gleichgesetzt wird.

Dies ist aus meiner Sicht aber nicht in allen Fällen gerechtfertigt, denn es gibt auch in diesem Segment gute und weniger gute Konzepte. Aber das gilt auch für die traditionellen Geschäftsformen. Eins steht jedoch sehr oft im Vordergrund, egal um welche Vertriebsform es sich handelt: und dass ist das „Geschäft“.

Geschäfte machen ist überhaupt nichts verwerfliches – im Gegenteil. Wir alle müssen mehr oder weniger „Geschäfte machen“; denn: womit wollen wir sonst unsere Stromrechnung, unsere Miete, Essen usw. bezahlen? Und den Händlern dürfen wir somit dankbar sein, dass Sie uns die Produkte vor Ort anbieten, sonst könnten wir nämlich die Kartoffeln wieder selbst anbauen und ausgraben. Und auch ich preise ja hin und wieder vollmundig zum Beispiel meine Heilfasten-Anleitung an 🙂

Aber zurück zum Thema Juice Plus. Wenn man die Webseite der Firma durchgeht, dann fällt auf, dass die Produkte nur spärlich beschrieben sind. Ich jedenfalls habe keine Liste mit Inhaltsstoffen gefunden. Aber vielleicht hab ich die auch nur übersehen. Auf der englischen Wikipedia-Seite (http://en.wikipedia.org/wiki/Juice_Plus) über Juice Plus gab es dann ein Produkt in Bild und Wort mit einer detaillierten Angabe über die Inhaltsstoffe. Dabei fiel auf, dass offenbar kein Vitamin A in dem angegebenen Produkt enthalten ist, sondern die inaktive Vorstufe, das Beta-Carotin. Weitere Angaben bezogen sich auf die Wirksamkeit der Präparate,  die von einigen Institutionen angezweifelt wird, andere wiederum den Präparaten eine gute Wirksamkeit bestätigten. Laut Wikipedia gibt es nur eine Studie, die von einem unabhängigen Institut durchgeführt worden ist mit den werkseigenen Produkten (http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/0308814695002235) . Und die zeigte ein gutes Ergebnis.

Alle anderen Studien seien entweder von der Firma selbst oder aber von Mitgliedern der Firma in Auftrag gegeben worden. Dementsprechend positiv seien die Ergebnisse auch ausgefallen. Ob das so richtig ist oder nicht, ist schwer zu beurteilen. Da diese Art von Umgang mit Studien gerade in der Pharmaindustrie recht häufig zu beobachten ist, kommt die Vermutung auf, dass auch im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel zu ähnlichen Mitteln gegriffen wird, um das eigene Geschäft zu forcieren.

Nach meiner Meinung sollte eben der Nutzen für den Verbraucher im Vordergrund stehen und nicht der Profit für den Verkäufer. Ich meine: Wenn man Probleme von Kunden / Klienten (oder wie auch immer) löst, dann kann man damit auch Geld verdienen. Wenn man sehr viele Probleme löst, kann man damit auch zu sehr viel Geld kommen – Beispiel Bill Gates.

Natürlich berühren wir hier Fragen der Moral. Und so halte ich es für moralisch nicht haltbar, zum Beispiel einer 75-jährigen Oma Derivate oder Anteile von Immobilienfonds zu vertickern, wenn „Oma“ ihr Geld sicher anlegen wollte. Wo das hingeführt hat sehen wir ja noch immer – täglich.

Ein weiterer Hauptkritikpunkt der Juice-Plus-Kritiker: die Produkte seien extrem teuer. Aber das ist eigentlich kein Novum für MLM-Firmen, die durch die Bank deutlich teurere Produkte anbieten als die „normalen“ Firmen. Und den zu teuren Preis an sich lasse ich nicht unbedingt gelten, denn: man muss ja nicht kaufen.

Was den „Sektencharakter“ der Firma angeht: das findet sich häufig bei MLM-Firmen, aber auch in den Management Etagen konventioneller Firmen. Corporate Mission nennt sich das Zauberwort, wo jeder auf die gemeinsame Firmenphilosophie eingetrimmt wird. Manche bezeichnen das auch als „Gehirnwäsche“. Auch das ist nichts Ungewöhnliches. Wenn unser humanistisches Bildungsideal, das in unseren Schulen ja immer noch verfolgt wird, zu etwas taugen sollte, dann doch dazu, dass wir als Menschen befähigt werden  uns unseres Geistes zu bedienen. Wenn wir das nicht mehr wollen, dann können wir Goethe, Schiller, Hegel, Kant usw. getrost aus den Klassenzimmern verbannen. Eine Anmerkung noch: Ich bin dankbar, dass ich bereits in der Schule solche Klassiker wie z.B. Gustav Le Bon – Psychologie der Massen lesen konnte. Ich kann das Buch nur empfehlen; geschrieben meine ich 1895.

Aber zurück zu den Vitaminen: Provitamin A und Lungenkrebs. Es gibt in der Tat eine Reihe von Untersuchungen, die zu zeigen glaubten, dass eine Supplementierung mit Beta-Carotin das Krebsrisiko bei Rauchern und ehemaligen Rauchern erhöht. Ob es sich hier um synthetisches Carotin oder aus natürlichen Produkten gewonnenes Carotin handelt, wird aus den Daten nicht ersichtlich. Die meisten dieser „Studien“ waren allerdings Metaanalysen, die alte Studien nach bestimmten Gesichtspunkten aufarbeiten. Bei diesen Studien hängt immer ein wenig der Geruch der Datenmanipulation zum Vorteil des eigenen Interesses in der Luft. „Normal“ durchgeführte prospektive Studien mit Placebokontrolle, doppelblind und randomisiert, sehen da anders aus und sind auch vertrauenswürdiger. Mehr dazu auch in meinem Beitrag: Nutzen Vitalstoffe wirklich?

Und zum guten Schluss gibt es auch eine Studie, die zu einem vollkommen gegenteiligen Schluss kommt, dass Beta-Carotin nämlich die Raucher vor Lungenkrebs schützt (Wright ME, et al. Am J Epidemiol 2004 Jul 1;160(1):68-76). Andere Studien mit natürlichen Carotinoiden haben ebenfalls einen positiven Effekt auf Lungenkrebs und Darmkrebs zeigen können. Da ist man natürlich geneigt, den Sündenbock im synthetischen Chemiekrams zu suchen. Aber wenn ich eine Möhre esse oder andere Sachen mit guten Konzentrationen an Carotinoiden, dann nehme ich nicht nur Beta-Carotin auf, sondern verzehre ca. 600 Carotinoide, die alle eine biologische Wirksamkeit haben. Vielleicht liegt darin der Trick der Natur. Man konzentriert sich auf der Seite der Industrie, sei es Pharmaindustrie oder Nahrungsergänzungsmittelindustrie, auf nur EIN Carotinoid, das Beta-Carotin.  Und das muss jetzt für alle Wirkungen und Nebenwirkungen herhalten. Eine „One-man-army“ sozusagen.

Ist es nicht auch denkbar, dass Beta-Carotin nur dann effizient wirksam sein kann, wenn eine Reihe seiner „Carotinoid-Kollegen“ mit von der Partie sind? Auch eine Kanone ist nur ein lächerliches Stück Eisen, wenn die Munition dafür fehlt (oder der sie abfeuert).

Dazu kommt noch, dass das Verhältnis von Beta-Carotin zu Vitamin E stimmen muss, denn sonst zeigt das Beta-Carotin besonders in sauerstoffreichem Gewebe (wie der Lunge – sprachen wir nicht gerade von Lungenkrebs?) die Tendenz, wie ein freies Radikal zu wirken.

Sie sehen, es wird immer komplizierter. Von daher halte ich überhaupt nichts von der Behauptung, dass Beta-Carotin, natürlich oder synthetisch, für das gesteigerte Lungenkrebsrisiko von Rauchern verantwortlich sein soll. Es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sogar vollkommen wurscht, ob es natürlich oder synthetisch zugeht. Wenn man die 599 anderen Carotinoide vergisst, das ist der dicke Fehler in der Rechnung, die hier als Beweis dienen soll.

Ob der Mann, der beim Warentest dieses Statement veröffentlicht hat, seines Lebens nicht mehr froh wird, wage ich zu bezweifeln. Der wird besonders froh sein, alle Leser vor einem außerordentlich schädlichen Produkt gewarnt zu haben, besonders die Raucher: Beta-Carotin verursacht Krebs, neben dem Rauchen. Diese unterschwellige Botschaft seitens der Warentester finde ich ebenso bezeichnend wie den pathetischen Kommentar des Juice-Plus-Fans.

Ob synthetisches Beta-Carotin einen Unterschied macht im Vergleich zu natürlichem, ist schwer zu sagen. In der Stereochemie der beiden gibt es Unterschiede. In der Stereochemie wird der 3-dimensionale Aufbau von Molekülen und bestimmte Veränderungen auf die biologische Aktivität untersucht. Wenn sich der 3-dimensionale Aufbau ändert, ohne dass sich die Summenformel des Moleküls ändert, dann werden bestimmte Gruppen am Grundgerüst des Moleküls an andere Stellen des Moleküls verlagert. Und je nach dem wo dies erfolgt, spricht man von cis-, trans- usw. Konfigurationen.

Und so haben auch die synthetischen und natürlichen Carotine unterschiedliche stereochemische Konfigurationen. So weisen die natürlichen Beta-Carotine eine Mischung aus cis- und trans-Konfigurationen des Carotin-Moleküls auf. Die synthetischen dagegen bestehen fast ausschließlich aus trans-Molekülen. Nur wenige natürliche Quellen, wie rohe Karotten z.B., haben zu 98 Prozent trans-Konfiguration. Bei der Resorption werden die 95 Prozent der cis-Bestandteile der natürlichen Beta-Carotine im Darm zu trans umgewandelt. Damit hätten wir ein Molekül, dass dem synthetischen recht ähnlich sieht. Damit ist es besser resorbierbar.

In unseren Körperzellen kann dieser Vorgang wieder umgekehrt werden, so dass es zu einem definierten Verhältnis von cis- und trans-Molekülen kommt. Eine Gabe von synthetischem Beta-Carotin dagegen verändert dieses Verhältnis zugunsten der trans-Konfiguration. Natürliche Beta-Carotine tun dies nicht, sondern stabilisieren dieses spezifische Verhältnis. Wenn es einen entscheidenden Unterschied in der Verträglichkeit und Wirksamkeit zwischen synthetisch und natürlich gibt, dann wäre er hier zu suchen.

Aber im Augenblick weiß niemand, welche spezifischen Auswirkungen eine Verschiebung von cis- nach trans- mit sich bringt.

In einem Punkt stimme ich den Warentestern zu, dem Schlusspunkt nämlich. Wir benötigen für unseren Organismus nicht nur das allein selig machende Beta-Carotin, natürlich natürlich… sondern wir brauchen alle 600. Dies ist auch ein dickes Minus von Juice Plus. Ich sehe die Diskussion um „natürlich oder synthetisch“ in diesem Zusammenhang als eine Ablenkung von den realen Problemen solcher Produkte.

Das Marketing will uns vermitteln, dass wir hier die Hammer-Alternative zu Obst und Gemüse haben – hammer aber nicht – auch nicht, wenn die Aufbereitung aus natürlichen Zutaten erfolgt. Die Produkte der Firma „Mutter Natur“ sind einfach nicht zu schlagen in Qualität, Zusammensetzung, Reichhaltigkeit und Bioverträglichkeit.

Denn diese sind optimal abgestimmt auf die Bedürfnisse des Organismus. Welche andere Firma kann von sich behaupten, dass auf die Reihe zu bekommen. Die wissen doch noch nicht einmal, ob zuviel trans oder zu wenig cis oder auch umgekehrt für Lungenkrebs verantwortlich ist. Die immer wieder beschworenen Vermutungen in diese Richtung sind aber kein wissenschaftlicher Beweis.

Und jetzt kommt sicher noch die Frage zu den ausgelaugten Böden und dem verringerten Viatmingehalt unserer Lebensmittel. Aber dazu bereite ich einen weiteren Artikel vor. Wenn Sie diesen nicht verpassen wollen, sollten Sie meinen kostenlosen E-Mail Gesundheits-Newsletter anfordern.

Wie immer lese ich gerne Ihre Kommentare zu diesem Beitrag. Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben. Sie können zum Beispiel im Namensfeld nur Ihren Vornamen angeben. Ihre email-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht. Ich wünsche Ihnen alles Gute und beste Gesundheit!

Ach ja: eine Frage bleibt sicher noch. Würde ich Juice Plus nehmen? Antwort Ja, vielleicht. Denn Hand aufs Herz: Wer isst denn so viel Obst und Gemüse wie empfohlen? Eben. Insofern halte ich Gemüsesäfte (oder grüne Smoothies) für sinnvoll. Und bitte liebe Juice Plus MLM-ler: ich möchte bei dem Vertrieb nicht mitmachen. Nicht weil ich von dem Saft nichts halte, sondern weil ich sonst vielleicht nicht mehr neutral berichten würde…

Datum: Mittwoch, 31. August 2011 11:00
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

59 Kommentare

  1. 1

    mal wieder super interessant deine Stellungnahme und super belegt, wenn auch manchmal für uns Laien etwas schwer verständlich… ich hab in meiner Hausbibel von Dr. Bruker immer interessantes gelesen, was die Vitalstoffe angeht… Bruker mag ja etwas überholt sein… aber er ist zum Beispiel gegen gepressten Orangensaft… weil da zu viele Früchte auf einmal in uns reingepumpt werden…und irgendwie macht das Sinn…ich bin auch der Meinung, dass es für den Körper besser ist, eine ganze Orange nebst der weißen, angeblich so gesunden, obwohl etwas herben Haut unter der Schale mitzuessen, weil dann wirklich alle darin enthaltenen Vitalstoffe synergisch wirken können…. das klingt doch so ähnlich wie …ne ganze Möhre essen oder nur deren Beta-Carotin… ich esse auch meine biologisch gewachsenen Äpfel und Birnen immer mit Schale

  2. 2

    Doc Bruker finde ich gar nicht überholt. Er hatte Recht: man solle nur auf einmal so viel Obstsäfte trinken, wie man in vergleichbarer Form auch Essen könnte. Eine gute Regel wie ich finde. Zudem sollten die Säfte auch eingespeichelt werden, denn die Kohlenhydratverdauung beginnt im Mund.

  3. 3

    Ein sehr gut geschriebener Beitrag. Ich selber bin JP-Vertriebler – seit über 14 Jahren. Ich kann die Fragestellerin gut verstehen: Es gibt durchaus Vertriebler, die es „sektenmäßig“ betreiben, nichts anderes gelten lassen und JP als das „allein seligmachende“ sehen. Ich habe das nie so gesehen und hätte es schrecklich gefunden, wenn Freunde und Bekannte plötzlich die Straßenseite wechseln würden, wenn sie mich sehen. 😉

    Für mich steht an erster Stelle immer der ernsthafte Versuch, die Ernährungzu optimieren. Und ja, ich schaffe locker 5-7 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Das liegt aber auch daran, dass ich mich nach der LOGI-Methode ernähre und somit wenig KH aus Getreide, Kartoffeln und Co. esse. Irgendwas „muss“ man ja essen, nicht wahr?

    Was JP von vielen „synthetischen“ Präparaten unterscheidet, ist, dass es eben aus ganzen Früchten hergestellt wird und somit eben nicht nur einzelne Nährstoffe enthält, sondern eben das ganze Spektrum der sekundären Pflanzenstoffe. Auf diese Weise wirken die Nährstoffe synergistisch und deutlich besser als isoliert. Außerdem ist der (Frucht-)Zucker entzogen, was es auch für entsprechend „intolerante“ und Diabetiker passend macht. Ich bin nach wie vor davon begeistert – aber da ich kein „Verkäufer-Typ“ bin, läuft es nur nebenbei. Dafür versuche ich verstärkt, die Menschen für gesunde Ernährung und mehr Bewegung zu motivieren.

  4. 4

    Nicht „für“, nicht „wider“ …. jetzt kann man sich getrost seine Meinung selber machen ! Ich bin nämlich auch schon daraufhin angesprochen worden und weiss nicht so recht was ich davon halten soll.
    Langsam setzt sich das Puzzle zusammen. Vielen Dank Rene für Deine immer aufschlussreichen Artikel, und auch Dank an Maren, für Deinen Kommentar.

  5. 5

    Ich finde es gut, daß Du sachlich über diesen Vertrieb redest. Das gefällt mir. Wenn es manchen Leuten hilft und sie sich damit wohl fühlen, dann sollen sie es doch tun. Und wir sind immer für gesunde vitale Ernährung. Ich würde mir diese Produkte nicht leisten können, aber darauf kommt es ja nicht an. Wir haben z.B. das Glück einen riesengroßen Garten unser eigen nennen zu können. Gerade dieses Jahr haben wir trotz des Wetters gut geerntet. Und unser Tag besteht wirklich aus vielen Obst- und Gemüseshakes, wir sind damit zufrieden und fühlen uns wohl. Und so schaffen wir auch mindestens 7 Portionen Obst und Gemüse. Fleisch steht bei uns nicht auf dem Speiseplan und da möchten wir auch nicht von anderen laufend hören, was uns da fehlen sollte………Gut, was dieser Vertrieb da macht, meine Hochachtung haben die.

  6. 6

    Ja, auch ich finde diese Stellungnahme gerade deshalb so gut, weil sie darauf hinweist, dass wir neben allen wichtigen Gedanken, die wir z. B. auch von Rene Graeber lesen können, auch selbst die kleinen grauen Zellen anstrengen und zudem die Verantwortung für das übernehmen können, was wir tun und lassen. Ich persönlich schätze Vitamine in Form eines Gemüse- Frucht- Konzentrats als Saft, seitdem ich mir einen richtig herben grippalen Infekt eingefangen hatte, den mein Körper kaum ohne weitere Hilfe bewältigen konnte. Auch so ein Produkt für teure 50 Euro… Es hat neben Schüsslersalzen geholfen, so glaube ich, dass mein Körper die nötigen Abwehrkräfte entwickelt, die er aus arbeitstechnischen Gründen samt Bewegungsmangel an der frischen Luft vermissen ließ. Das vom Hausarzt empfohlene Antibiotikum wollte ich nicht nehmen, da es u. a. als potentielle Nebenwirkung Probleme mit der Achillessehne aufführte, und nach einem ASR im vergangenen Jahr war mir das zu gefährlich. – M. E. ist eine gute Dauerlösung eben doch eher Bewegung an der frischen Luft, eine ausgewogene Ernährung und ein Meiden ungesunder Lebensführung insgesamt.
    Danke für die Stellungnahme, die mir sehr fundiert erscheint!
    Marlen

  7. 7

    Ja, auch von mir der Hinweis das Juice Plus aus GANZEN Frucht UND Gemüsesorten (und nicht nur einer Fruchtsorte) zusammengestellt ist, welches das Wirkspektrum wesentlich erhöht.
    P.S: Bin auch kein Vertriebspartner. Aber auch Dr. Müller Wohlfahrt empfiehlt J.P.

  8. 8

    Hallo, liebe Fruende der Gesundheit,

    Also ich selber nehme jetzt seit 2 Jahren die Produkte der Firma Juice Plus ohne diese aber auch selbst zu vermarkten, ergänze diese natürlich auch noch mit weiteren für mich sinnvollen Präparaten. Die Frage nach der krebserzeugenden Wirkung bei Rauchern durch die Einnahme von Beta Carotin habe ich im Forum von Dr. Strunz schon einmal ausführlich diskutiert. Fest steht dass alle Studien bei denen eben nicht nur Beta Carotin isoliert sondern in Verbindung mit vielen anderen Carotinoiden eingenommen wurde und durch Vitamin E und Vitamin C ergänzt wurde eine schützenden Wirkung festzustellen war. Mal einfach dargestellt….es gibt neben dem Beta Carotin noch viele andere Carotinoide Zeaxanthin, alpha Carotin, Lutein, Lycopin etc. , genau so gibt es eben auch beim Vitamin E 4 Tocopherole und 4 Tocotrienole die in ihrer Gesamtheit natürlich besser für den Körper sind als reine Alpha Tocopherol. Wenn man nun nur Beta Carotin zu sich nimmt kommt es zu einem Ungleichgewicht der Carotinoide im Körper was zu einer Reduzierung der anzioxidatiben Schutzwirkung der anderen Carotinoide führen kann. Deshalb macht es ja auch Sinn, im Körper zu messen was fehlt und dann gezielt zu ergänzen, denn es gibt 47 essentielle Stoffe die wir brauchen also lebenswichtige Stoffe, fehlt davon einer sind wir tot, ist alles oder einiges nur zur Hälfte da, sind wir halt halbtot…schaut doch mal in die Gesichter so mancher Mitmenschen 😉

  9. 9

    Hallo liebe Leserinen und Leser

    Ich führe seit meinem 2005 erlittenem Infarkt 80% Schwerbehinderung linksseitigem Gesichtsfeldausf.u.s.w. einen erbitterten Kampf ums Überleben. Leider mußte ich am eigenen Leib erfahren das die Schulmedizin einem nicht hilft sondern nur die vorhandenen Wehwechen hegt und nach Kräften vermehrt.(siehe Jod „die Jodlüge“ von Dagmar. P. Braunschweig.Es scheint wohl so zu sein das die Körperzellen ca. 91 Stoffe brauchen. je mehr davon der Körper kriegt umso besser geht es ihm. Sie müssen natürlich biologisch verfügbar sein. Mein Herzmittel Strophantin mit dem man keinen Infarkt erleiden kann (nach meiner Meinung) wird wohl demnächst vom Markt verschwinden. Nach 120 Jahren erbittertem Kampf der Pharmas+++ ein bißchen Vit. K1 ist auch notwendig denn das kommt in der Nahrung viel zu selten vor. 2005 Infarkt im Oktober mehrmals bewußtlos umgefallen dann Umstellung auf Strophantin und Vit. K.1. danach wieder Power ohne Ende. 14 kilometer Wanderung in 2 1/4 Std. ohne Probleme. Danach 2006 wollte ich meine gesundheit noch etwas verbessern mit „MILCH;JOGHURT;QUARK;KÄSE“ nicht ahnend welche Jodmengen da drin sind. 1Liter Milch bis zu 1125 Mikrogramm. lt.“bessere Jodversorgung durch Milch“ mal bei Goggle eingeben und lesen.4 Krankenhausaufenthalte und Ruhepuls von 180-200 u. 70 Schläge vom eingebauten Defi waren die Folge. der Oberarzt in der Klinik hatte nur das Bestreben mir einen weiteren Stent einzupflanzen,was ich aber ganz entschieden ablehnte. was mir einen Vortrag von 1h-4h nachts einbrachte ich spiele mit meinem Leben etc. Die toten wegen der Überjodierung dürfen ja nicht mehr so genannt werden das heißt seit dem Beschluß von 1993 in Berlin am runden Tisch plötzlicher HERZTOT Kollateralschäden werden in Kauf genommen (jedes Jahr 88 000 lt. Uni Tübingen)meiner Ansicht nach fehlt einem Auto Wenn es nicht mehr will meistens Treibstoff. Wenn der Körper nicht mehr will fehlt ihm meistens auch Treibstoff (einfachzucker mit nur 5 Kohlenstoffatomen statt wie beim normalen Zucker 6.
    D-Ribose der für die Schaffung des ATP Moleküls zuständig ist ohne das es keine Energiegewinnung in jeder Art von lebender Zelle gibt.D-RIBOSE einfach mal goggeln und sich über nichts mehr wundern. ach so das Jodsalz sollte man durch naturbelassenes Steinsalz ersetzen (84 verschiedene Elemente statt wie beim Kochsalz NaCi=2 +Jod =3. Mit den 35 Milligramm Jod von 1 Kilo Salz könnte man 10 Leute von allen irdischen Übeln erlösen!
    Ich höre lieber auf bevor es langweilig wird.
    Gute Besserung wünscht euch jemand, der nicht zwangsmeditiert weden will, es aber über die Jodierung pausenlos wird. tschau

  10. 10

    Hallo Herr Graeber,
    Hochachtung vor so viel Detailwissen, Loyalitaet und Engagement! Ich stehe 5 Wochen vor der HP-Pruefung, schiebe alles von mir, was nicht nach Richter und Bierbach aussieht:-), aber Ihre Newsletter…lese ich noch vor der Isolde. Das Juice Plus Thema war fuer mich deshalb so interessant, weil ich vor ein paar Tagen zu meinem 40. eine ganze Menge davon geschenkt bekommen habe und nicht wusste, ob oder ob nicht… Also vielen Dank fuer die allzeit wahnsinnig interessanten und ehrlichen Inhalte und Ihnen alles Gute!

    Antwort René Gräber:
    Liebe Katrin, alles Gute für Deine Prüfung! 5 Wochen vor der Prüfung 🙂 Ich weiß noch wie es bei uns im Wohnzimmer damals aussah: Die Wände alle plakatiert und die Literatur im ganzen Zimmer verstreut. Und Frau Richter war auch damals schon dabei 🙂

  11. 11

    Danke Herr Gräber für diese ausgewogene Stellungnahme und Hinweise auf den eigenen Verstand. Ich nehme seit 3 Jahren ein Multivitaminpräperat einer anderen Network-Firma, deren Präperat übrigens auch bei Ökotest als bestes abgeschnitten hat. Gute Firmen und Networker bemühen sich um ganzheitliche Beratung und Weiterbildung und haben oft mehr Tranzparenz bei Inhalten und Herstellung als in einem reinen „Kassier-Geschäft“.Und sie empfehlen unabhängige Literatur, wie Ihre fachkundigen Aussagen in Ihren Newslettern, die helfen, sich ein eigenes Urteil zu bilden.
    Ich denke, wenn ich lerne auf mich zu achten und mich bemühe liebevoll mit mir und z.B. meiner Krankheit umzugehen, dann lerne ich mehr und mehr welche Nahrung aber auch Menschen und Gedanken mir gut tun.
    Simenton hat gesagt:“Es gibt Menschen, die bringen ihren Körper zum Arzt wie ihr Auto in die Werkstatt.“ Ich war auch mal so…
    Nochmal danke und Ihnen alles Gute!

  12. 12

    Hallo Herr Gräber wer weis und wie viel und von was man alles einnehmen kann u. soll, ich weis es jedenfalls nicht. Nur glaube ich, wenn die Leber, die Nieren u. der Darm nicht entgiftet u. gereinigt sind, kann kaum von den zusätzlichen Vitaminen profitiert werden. Nach der Reinigung mit Frischen Lebensmitteln ist das ganze Vitamin Zeug ja nicht mehr nötig.
    Mit vielen Grüssen u. Ihnen vielen Dank.

    Antwort René Gräber: Ja, dies scheint eine Rolle zu spielen. In der Praxis geht es für mich deshalb oft darum herauszufinden wo als Erstes angesetzt werden sollte.

  13. 13

    Moin, herzlichen Dank an René für die offene Betrachtung in dem Beitrag.
    Ich selbst mache seit ca. 14 Jahren Network-Marketing, und ich glaube nicht, dass meine Freunde mir irgendwelches mafiöses Verhalten vorwerfen, oder befürchten, dass ich in eine Sekte abgerutscht bin. Es liegt also nicht am System des Multi-Level-Marketings, sondern nur an den jeweils handelnden Personen. Ich schließe mich der Meinung von Karl Pilsl an, der diese Art des Vertriebes für eine naturkonforme Art des Wirtschaften hält.
    Ich kenne die Produkte von Juice Plus nicht, möchte aber etwas zu der Aussage anmerken, es seien durch die Bank teurere Produkte als bei ‚normalen‘ Firmen. Einerseits geht diese Aussage völlig in Ordnung, denn dieser Vertriebsweg wird typischerweise von Herstellern gewählt, die erklärungsbedürftige Produkte anbieten. Entweder sind die Produktkonzepte etwas völlig neues, wie es beispielsweise bei Tupperware oder AMC angefangen hat, oder haben ein deutlich höheres Qualitätsniveau, welches einen höheren Preis erfordert. Somit wären diese Produkte im Regal eines normalen Geschäftes bei der preisorientierten Kundschaft eher chancenlos. Aber sind sie tatsächlich teurer? Nehmen wir das Beispiel eines Shampoos. Bei Schlecker und Co. kann man dies beispielsweise für 1,99 erwerben, während es bei einem MLM Unternehmen auch schnell 10 Euro kosten kann. Der Hauptinhaltsstoff eines Standartproduktes ist aber Wasser, während Shampoos beispielsweise von NEWAYS immer Konzentrate sind. Bei einer seriösen Vergleichsrechnung bezogen auf die tatsächliche Anwendung können diese Produkte locker bestehen – und dies, bei einer wesentlich besseren Qualität. Wenn ich also einen Preisvergleich mache, muss ich unbedingt die Inhalte vergleichen, sonst bin ich bei den sprichwörtlichen Äpfeln und Dirnen.
    Zur Notwendigkeit der Nahrungsergänzungen: Es wird typischerweise auf den ausgelaugten Böden eine Argumentation pro Nahrungsergänzung aufgebaut. Dies ist soweit auch völlig in Ordnung, es sei denn, ich kaufe mir meine Lebensmittel bei Demeterbetrieben, Landwirten die EM einsetzen oder aus Permakultur. Dann sähe das mit den Inhalten etwas anders aus. Trotzdem empfehle ich auch hier unbedingt eine Ergänzung der täglichen Ernährung. Die Begründung liegt in unserer Lebensweise. Wenn wir als Menschen noch vor wenigen Generationen 6 – 8.000 kcal. täglich zu uns nehmen mussten, so reichen heute als ‚Brennstoff‘ 1.500 bis 2.500 kcal. Mit der damaligen, wesentlich größeren Nahrungsmenge haben wir aber nicht nur Makronährstoffe, sondern auch Mikronährstoffe aufgenommen. Wenn wir täglich weniger Nahrung zum Überleben brauchen, heißt dies aber nicht, dass der Bedarf an Mikronährstoffen sich gleichermaßen reduziert hätte. Teilweise ist das Gegenteil der Fall. Durch Stress, Umweltverschmutzung und ungesunde Lebensweise benötigen wir von manchen Nährstoffen sogar wesentlich mehr als vor tausend Jahren. Ein charakteristisches Beispiel hierfür sind die Augen. Unsere Augen sind nicht geschaffen, um mit 200 km/h über die Autobahn zu rasen, oder auf den Fernseher oder PC zu starren. Dies macht den Augen Stress. Dies wiederum bedeutet, erhöhter Bedarf an bestimmten Mikronährstoffen. Oder gibt es hier jemanden, der niemanden kennt, der eine Brille braucht. Für viele grundsätzliche Überlegungen des täglichen Lebens reicht der gesunde Menschenverstand.
    Wer etwas tiefer einsteigen möchte, dem empfehle ich das Buch ‚Das Vitamin-Programm‘ von Linus Pauling. Er ist zweifacher Nobelpreisträger (Chemie und Friedensnobelpreis). Natürlich gibt es in seinem Buch hochkomplizierte Aussagen. Der besondere Wert liegt aber darin, wenn Prof. Pauling bestechend einfach redet. Er sagt beispielsweise, misstraue jedem Arzt. Lasse nur das mit Dir machen, was Dir der Arzt verständlich erklären kann. Was Du nicht wirklich verstehst, lasse nicht mit Dir machen. Dabei zwingt Pauling einen auch immer wieder zum wissenschaftlichen Denken. Er sagt auch, misstraue jeder Studie. Wenn das Thema für Dich wichtig ist, besorge Dir die Studie im Original, und ziehe Deine eigenen Schlussfolgerungen. Ein gutes Beispiel hierfür gab es vor ca. 5 Jahren. Damals geisterte das Ergebnis einer englischen Studie zum Thema Nahrungsergänzungen durch sämtliche Medien. Das Fazit dieser Studie war damals, dass Nahrungsergänzungen keinen Wert haben, und nur Geldschneiderei sind. Für alle ‚Pillenverkäufer‘ war das damals eine schwere Zeit. Wenn man sich die Studie mal genauer angeschaut hat, kam heraus, es wurden tatsächlich einige tausend Menschen über 5 Jahre begleitet. Diese Menschen waren bei Beginn der Studie 60 Jahre, und wurde bis zum 65’ten Lebensjahr mit Nahrungsergänzungen versorgt. Sie hatten die gleichen Krankheitsentwicklungen und Sterblichkeit wie die Kontrollgruppe. Bei genauer Betrachtung war allerdings niemand der Teilnehmer bei Beginn der Studie völlig gesund, und ihre Krankheiten haben sie weiter mit sich mitgenommen. Eine Analyse der Nahrungsergänzungen ergab, dass die Inhaltstoffe weit entfernt waren, von den empfohlenen Mengen der orthomolekularen Medizin. Diese Studie war also von vornherein so angelegt, dass kein positives Ergebnis für die Nahrungsergänzungen heraus kommen konnte. Ungefähr zeitgleich lief übrigens eine Studie in einem englischen Gefängnis für Schwerstkriminelle. Diesen ‚Knastis‘ wurden die Mahlzeiten mit Vitaminen angereichert. Das Ergebnis war eine wesentliche Befriedung des Gefängnisalltages. Diese Aussage ist wissenschaftlich nicht verifizierbar, aber toll. Ich wüsste allerdings nicht, dass sich die deutsche Justiz daraus irgendwelche Schlussfolgerung gezogen hat ;-).
    persönliches Fazit: Seit über 7 Jahren nutze ich die Produkte der Firma NEWAYS, und das ohne Gehirnwäsche, aber mit viel täglicher Zufriedenheit.
    herzlichst
    Frank

  14. 14

    Vielen Dank für die tollen, sehr fundierten Artikel Herr Graeber!
    Darf ich Sie auf diese „Nahrungsergänzung“ von Rüdiger Dahlke aufmerksam machen und nach Ihrer Einschätzung bitten? heilkundeinstitut.at/catalog/product_info.php?products_id=402
    Ausserdem kommen wir gerade nach 10 Jahren wieder auf die Schüßler-Salze zurück, die mir beim Lesen der Hintergründe sehr vielversprechend erscheinen. Was halten Sie davon?
    Ganz liebe Grüße
    Florian KORN

  15. 15

    Hallo J. Leyendecker,
    habe Deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Möchte Dir zu „Strophantin“ gerne sagen, dass das Medikament über bestimmte Ärzte
    zu bekommen ist, z. B. in Stuttgart. Im Internet unter melhorn.de/Strophplaedoyer findest Du viele Infos.
    Alles Gute
    Marianne

    Antwort René Gräber:
    Zum Strophantin habe ich hier auch berichtet: http://www.naturheilt.com/medikamente/strophantin.html

  16. 16

    Hallo Frank Sohr,
    die Knasti Studie ist spannend, wo finde ich die?
    LG, Kirsten

  17. 17

    Hallo Herr Korn,

    ich schaue mir mal die Produkte an, kann aber nicht versprechen, dass ich bald dazu ausführlicher Stellung nehmen kann.
    Schüßler Salze: Die sind in ihrem Wirkungsspektrum durchaus hilfreich. Aber auch hierzu muss ich mal einen Grundsatzartikel verfassen wann ich welches Verfahren eher empfehle.

  18. 18

    moin Kirsten, dies habe ich leider nur noch im Kopf, leider habe ich irgendwann mal aufgeräumt, und sehr viele ältere Sachen weg geworfen; ich weiß auch nicht, ob man mit Internetrecherche dazu noch etwas findet,
    Alles Liebe, Frank

  19. 19

    Guten Tag Herr Gräber und liebe Leser!

    Ich habe auch schon im Network mit verschiedenen Produkten erfahrungen gesammelt und viel Geld verloren. Dazu möchte ich mich weiter nicht äußern es würde den Rahmen sprengen.

    Juice PLUS habe ich zwei Dosen von einer Bekannten geschenkt bekommen, allerdings waren die 2009 abgelaufen aber Original verpackt was eigentlich nichts ausmacht weil sie auch Lichtundurchlässige Dosen haben. Über die Zusammensetzung konnte ich nur den Kopf schütteln habe aber probiert und hatte Magendrücken. Es ist viel Ascorbinsäure drin sogen. Vitamin C, dass bekomme ich in einer 100g Dose in der Apotheke für 2,- Euro. In der Juice Plus Obstauslese sind 150 mg Tagesdosis 2 Kap. drin. davon 20 mg Vitamin E, 3,2 mg Provitamin A und 100 ng Folsäure.

    In der Gemüseauslese sind 50 mg Vitamin C, 26 mg Vitamin E, 4,3 mg Vitamin A und 300 ng Foulsäure drin.

    Wenn ich täglich von beiden jeweils 2 Kapseln schlucke habe ich 200 mg Vitamin C bzw. Ascorbinsäure in meinem Magen geschleust was ätzend auf die Magenschleimhaut wirkt.
    Dafür bezahlt man 25,- Euro um sich zu ruinieren ich bin doch nicht Blöd! Die andern Bestandteile kann man sich täglich mit der Nahrung aufnehmen wenn man nicht Fast Foot Konsument ist. Außerdem sollte man ein Blutbild machen um festzustellen ob ein Mangel der angegebenen Substanzen vorhanden ist um schädigungen zu vermeiden. Wer Juice Plus nimmt sollte mal eine Kapsel öffnen und mit der Fingerkuppe probieren, dann schmeckt man den Karottengeschmack der Gemüseauslese und man kann die kristalle des Ascorbins sehen.
    Wir sind Lebewesen die auf natürliche Nahrung ausgerichtet sind und nicht auf künstlich hergestellte Substanzen- unsere Zellen bekommen ja einen Schreikrampf bei diesem Mist.
    Wenn der Arzt einen Zink oder Eisenmangel feststellt ist eine Tablettenkur angebracht aber unwillkürlich diese zeug in sich hinein zu stopfen ist gesundheitlich nicht ratsam wie ich meine. Ich hatte mal über ein Jahr an Beinkrämpfen gelitten trotz Magnesium und Calzium Kapseln bis ich beim Endokrinologen vorsprach. Dieser gab mir Zink und die Krämpfe waren nach zwei Tagen vorbei. Man sollte immer nur dann konsumieren wenn es wirklich fehlt und Pause machen. Ich hatte auch mal einen Eisenmangel und bekam Plastullen für drei Monate. Der Stuhlgang ist Rabenschwarz in dieser Zeit und mit Verstopfung begleitet.
    Ein Jahr später habe ich einen kennengelernt der mir von amway erzählte und Produkte einnimmt aber nicht handelt. Er ist aber angemeldet und bekommt es billiger, ich habe seine Eisentabletten bestellt und wieder eine Kur gemacht weil ich Eisenprobleme (Zyklussache) habe. Um sicher zu gehen habe ich erst mein Blutbild testen lassen und dann damit angefangen, tatsächlich ging das Eisen hoch und brauchte nicht so lange wie die Plastullen der Pharmaindustrie. Der Stuhlgang war auch nicht Schwarz eher manchmal grünlich weil die Tabletten grün Planzlich gepresst sind. Ich mache hier keine Werbung für amway ganz klar, aber ich will den Unterschied von Pharma zu natürlichem Produkt mit Wirkung Ihnen erzählen. Ich nehme sonst keine Produkte von Amway aber das Eisen wolte ich probieren weil ich mit den Plastullen ein Problem hatte.
    Angeblich ist es auch wahr das Amway in Amerika Plantagen hat, die auf höchste Ökologische Anbauweise herstellt. Mein Bekannter war schon dort und hat es sich selbst angeschaut, ist allerdings auch schon wieder viele Jahre her.
    Meine Juice Plus Dosen sind noch voll und Ich schlucke doch kein Ascorbin bis mein Magen verreckt. Ich kann nur sagen, lassen Sie ihr Blut kontrollieren und essen Sie bewusst, dazu Bewegung und ein abwechslungsreiches Leben um Depressionen zu vermeiden, die zähren am meisten und saugen uns aus.

    Mit freundlichen Grüßen

  20. 20

    Hallo an alle. Ich finde es toll hier so viele wichtige Informationen zu erhalten.
    Würde gerne wissen ob ihr mir helfen könnt:
    Ich habe von zwei Seiten NEM angeboten bekommen, nämlich Cellagon und LaVita.
    Was ist daran denn besser oder schlechter als JP?
    Möchte für meine Gesundheitsvorsorge schon was tun, bin aber jetzt total unsicher was denn die sinnvollste Alternative ist und werde die Entscheidung wohl noch ein wenig vertagen.
    Und wenn die Verunsicherung anhält lass ich es vielleicht lieber sein.
    Hat jemand einen Tipp für mich?
    Liebe Grüße

  21. 21

    @ Frank Sohr

    Hallo Frank,
    man könnte ja mal wen von Scientology fragen, ob die etwas von einer Gehirnwäsche gemerkt haben… Wodrauf ich hinaus möchte:
    Was wäre es für eine Gehirnwäsche, wenn du selber wüsstest, dass du eine bekommen hast?!
    Trotzdem schönen Tag noch, meiner Erfahung nach sind Leute wie du eh hoffnungslos verloren.

  22. 22

    Interessante Informationen! Ich werde mich damit mal intensiver beschäftigen! Bin gespannt auf neue Beitraege!

  23. 23

    Mir macht Juice Plus Angst. Ich bin seit dreißig Jahren selbstständig und besuche immer Seminare, auch Verkaufsseminare.
    Wir haben Spaß und werden motiviert. Aber bei Juist Plus werden solche Emotionen geschürt auf den Events, das alle Beteiligten weinen und in Tränen aufgelöst sind. Warum ist das so?
    Mein grad volljähriger Sohn ist völlig im Bann von Juist Plus. Ich habe Angst um ihn.

  24. 24

    Lieber Rene, liebe Leser

    mit grossem Interesse habe ich all diese Beiträge über Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzung gelesen.
    Ich selber habe Menschen belächelt die „Pillen“ schlucken, bis unsere „Familiengeschichte“ sich durch die Einnahme von JuicePlus veränderte.
    Ich kann hier nicht die ganze Geschichte erzählen aber eins weiß ich…JuicePlus ist seinen Preis wert und macht Sinn. Vollreif geerntetes Obst und Gemüse+Beeren nach höchst biologischem Standart angebaut, wo essen wir das am Tag für 2,85€. Der Körper (Darm) erkennt das weil es die ganze Frucht ist und nicht isolierte Stoffe drin sind. Was die Ascorbinsäure betrifft…die kann dem Magen nichts antun, da die Kapsel sich erst im Dünndarm auflöst…
    Und alles was überflüssig ist scheidet der Körper aus.

    Keine Angst es ist keine Sekte, auch wenn das Unternehmen das Herz der Mitarbeiter duch besondere Events berührt.

    Die Deutschen haben einfach manchmal zu wenig Herz (und Verstand) um ihre Mitarbeiter zu würdigen und ihnen zu sagen wie wertvoll sie sind und das man ihr Engagement schäzt. Deshalb weint so mancher dabei wenn seine Arbeit besonders gewürdigt wird.

    JuicePlus ist für mich das beste nach Obst und Gemüse!

    Es gibt noch viel zu sagen, aber bis dahin….

    Mit freundlichen Grüßen

    Ruth

  25. 25

    Wobei man sagen muss: Juice Plus sind noch jede Menge künstliche Vitamine zugesetzt. Denn in zwei Kapseln lassen sich ansonsten nicht die vielfache Dosis sämtlicher nach RDA notwendigen Vitamine packen. Das heißt nicht, dass RDA richtig liegt, es heißt nur, dass Juice Plus entgegen seiner Suggestion mitnichten ein (reines) Naturprodukt ist.

    Ich habe mal Juice Plus Obst und Gemüse genommen, bin nicht sicher, ob ich von großartigen Veränderungen sprechen kann. Probiere demnächst etwas anderes (Konzentrat, Name zweitrangig) aus.

  26. 26

    Hallo zusammen.

    Ich persönlich habe sehr negative Erfahrungen mit dem Vertrieb von Juiceplus (= NSA) in meiner Familie gemacht.

    Neueinsteiger werden von den Juicentologen direkt dazu angehalten Ihre Familienmitglieder, Freunde und Bekannte mit den Produkten anzugehen. Natürlich können diese einen Versuch mit dem neuen Produkt auch schlechter abschlagen. Es ist wesentlich schwieriger wildfremde Menschen zum Kauf eines Produkts zu überzeugen, als das eigene soziale Umfeld, das dann aus einem gewissen Verpflichtungsgefühl das Produkt probiert. Das ist die große Vertriebswaffe von Juiceplus.

    Wer bei diesem Konzept versagt oder erfolgreich ist, wird umgehend entsprechend dargestellt. Oftmals wird die eigene Familie und deren Erfolg mit dem Erfolg der Produkts oder besser gesagt mit dem finanziellen Erfolg des Produkterfolgs gleichgestellt. Es ist ja auch eine umfassendes Konzept: Produkt > Gesundheit > Erfolg (= Geld) > Familie … das wird dann allen Teilnehmern der Events tränenreich an den Testimonials vorgeführt.
    Ich persönlich sehe hierin eine wesentliche Parallele zu Scientology und ich lasse mich auch nach Jahren nicht vom NSA-Marketing vom Gegenteil überzeugen.

    Natürlich wird man auch bei JuicePlus zu ‚kostendeckenden‘ Seminaren, Aktionstagen und Schulungen angehalten – obwohl zugegebenerweisen in keiner Weise in der Höher der Scientologyseminare. Gleichwohl werden diese „Investitionskosten“ (Reisekosten, Unterkunft, etc.) von Neueinsteigern oftmals unterschätzt und können den ersten bescheidenen Gewinn gleich wieder abgeben.

    Ich habe kein Problem mit Pyramidenverkauf aber das System bei Juiceplus ist mit Absicht so kompliziert gebaut um Neueinsteigern den weiteren Verkaufsdruck zu vernebeln – zudem die Einsteiger auch später bei der Stange zu halten. Es ist nämlich mitnichten so, dass man sich mal eben eine Struktur aufbaut und das Geld fliesst dann einfach so. Lassen Sie sich das am Anfang genau erklären und nicht abwimmeln!

    Wer seine Verwandten und Freunde durch hat, steht vor dem nächsten Problem: jetzt beginnt die Kaltacquise … und nun trennt sich die Spreu vom Weizen. Nur wer es schafft andere zum Verkauf zu animieren hat so richtig Erfolg (Pyramide mit 5 Stufen). Oftmals wird das Verkaufsgeschäft mit dem Deckmantel der Nächstenhilfe und der Mission der besseren Ernährungswelt verdeckt – aber am schluss ist es einfach nur Eines: Knallharter Verkauf. Und die Pyramide funktioniert nicht mit einem billigen Produkt ohne Marge, die geteilt werden kann.

    Besonders traurig finde ich persönlich aber das Kinderprogramm von Juiceplus bei dem man ein Kind seiner Wahl (!) für 50% des Verkaufspreises „förderen“ kann. Absicht: Kinder bereits im zarten Alter binden und über die Kinder die Eltern auch zu überzeugen. Das, liebe Juicentologen, ist einfach nur mies. Liebe Eltern, laßt Euch nicht verarschen!

    Übrigens: Kritik ertragen die Juicentologen sehr schlecht: anderslautende Studien werden gerne diffamiert und mit der eigenen Marketingabteilung umgehend entkräftet. Wer das Produkt nicht gut findet ist gegen Gesundheit und neidisch auf den erfolg der Anderen. Naja …

    FAZIT:
    Nicht alle Vertriebler bei JuicePlus sind so und es gibt auch tolle Personen in deren Reihen, aber das im Hintergrund betriebene Grundkonzept ist einfach unschön.

    Das Produkt mag gut oder schlecht sein – die Entscheidung bleibt jedem selbst überlassen.

    Wer kein Problem hat, an seine Nächsten Produkte zu verticken, soll getrost loslegen. Wer eine gewisse Ethik hat, der fährt sicherlich bei anderen Gechäften besser.

  27. 27

    @ Petra: auch wenn dein Kommentar vom Novmeber ist, hoffe ich du kannst mit der Antwort noch was anfangen:
    Cellagon und LaVita sind flüssig und haben damit mindestens einen Verarbeitungsschritt weniger. Cellagon gibts schon seit 1986. Irgendwann später hat sich wohl durch einen Ex-Cellagon-Mitarbeiter LaVita entwickelt. Wenn du also lieber das Original bevorzugst nimm Cellagon! Die arbeiten auch ausschließlich mit natürlichen Zutaten. Behauptet LaVita zwar auch, aber komischerweise geben sie bei manchen Vitaminen keine natürliche Quelle an und da muss man dann davon ausgehen, dass diese synthetisch zugesetzt sind. Auch bei einigen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Quelle von manchen Vitaminen etc. nicht nachvollziehbar, weil nicht genau angegeben.
    Bei Cellagon ist auf der Website z.B. angegeben Palmfruchtöl, rot (Vitamin E), da kann ich als Laie klar erkennen wo es her ist, bei LaVita steht da nur „Vitamin E“. Da kannst Du dir dann selbst zusammenreimen wo es her ist.
    Cellagon bietet 4 verschiedene Produkte mit Schwerpunkten an. LaVita hat da wohl die eierlegende Wollmilchsau unter den Konzentraten entwickelt, die einfach alles kann! Da kommst Du dann mit einem Rundumschlag einfacher und wahrscheinlich günstiger weg (wenn man das alles glauben mag).

    Der Satz „JP ist für mich das beste nach Obst und Gemüse!“ ist für mich natürlich Blödsinn (wobei du JP durch alles anderen Pillen oder Pulver ersetzen kannst)
    Die Reihenfolge muss eigentlich IMMER lauten:
    1. Obst, Gemüse, Kräuter, etc. alles möglichst vollreif geerntet und direkt essen, denn so hat es die Natur für uns vorgesehen
    2. Säfte oder Saftkonzentrate (auch dass kennen die Menschen schon seit Jahrhunderten)
    3. und erst danach (!) können irgendwelche Pillen oder Pulver kommen (die gibt es erst seit die chemische Industrie uns mit ihrem Segen beglückt)
    Sofern man aber die Punkte 1 und 2 nutzt, wird Punkt 3 automatisch überflüssig.

  28. 28

    suggestion ??????
    wirklich unabhängig wäre, kein Statement zu der Frage, würde ich oder würde ich nicht ab zu geben. So ist es für mich ,nur ein genialer Suggestionsversuch im Sinne, pro Juice Plus.

  29. 29

    Das Problem bei den im Multilevelsystem angeboteten Produkuten ist immer, dass der Vertrieb mitfinanziert werden muss. Es wird zwar immer argumentiert, die Produkte seien besonders gut und besonders hergestellt etc. ‚Das stimmt natürlich zum Teil, jedoch sind die Preise nicht gerechtfertigt. Wenn man Zugang zu Herstellerpreisen hat dann kann man das deutich sehen, dass hier der Vertrieb in großem Maße in den Produkten steckt. (höher als im herkömmlichen Vertriebsmarkt)

    Alle drei oben genannten Produkte sind solche Systeme, die viel Geld an die Vertriebspartner zahlen. Die einen mit mehr Bezahlebenen, die anderen mit weniger Bezahlebenen. Dann wird teilweise auf großen Veranstaltungenmit den Schecks gewunken um die anderen Berater zu animieren das Gleiche zu tun.

    Juice Plus geht hauptsächlich auf Ärzte los um diese als Verkaufshilfen ins System zu bringen . Das macht/versucht zwischenzeitlich auch Lavita. Cellagon setzt mehr auf den normalen Verbraucher.

    Das mit der Kinderstudie sehe ich ähnlich. Hier wird meines Erachtens versucht schon ganz früh junge Konsumierer zu gewinnen um die Eltern/Großeltern etc. an die Firma zu binden.

    Dass jedoch bei den Produkten auch nicht immer alles gold ist was glänzt sieht man auf der aktuellen Seite von
    Lebensmittelklarheit.de

    http://www.lebensmittelklarheit.de/cps/rde/xchg/lebensmittelklarheit/hs.xsl/6062.htm

    (Wenn der Link so nicht funktioniert einfach in den Browser kopien)

    Am besten ist es, sich eine ordentliche Gemüsepresse zu kaufen und alles frisch zuzubereiten, dann braucht man solche Dinge nicht und falls doch dann genau schauen was man alles mitbezahlt.

    Produkte wie Lavita oder Cellagon haben meines Erachtens einen Herstellerpreis von evtl. ca. 10 Euro pro Flasche , Vertriebspartner der Firmen kaufen so für a. 40 ein.

    Schönen Tag

  30. 30

    Hallo Herr Gräber, es würde mich bitte interessieren warum Sie meinen Artikel Nr. 30 gelöscht haben?
    Freundliche Gruesse

    Antwort René Gräber:
    Der Kommentar war nicht gelöscht, sondern nur noch nicht freigeschlatet. Alle Kommentare mit Links gehen erst in die „Moderation“. Das kann ein wenig dauern 😉

  31. 31

    Liebe Leute;

    es würde den Rahnmen hier sprengen, mit all den Un- und Halbwahrheiten aufzuräumen. Nur ein paar Fakten:
    1. Es ist nie ein Unternehmen oder ein Produkt im MLM, das perse schlecht ist, sondern immer nur der gierige Vertriebler. Anbei: Nur PREMIUM Produkte haben im MLM überhaupt eine Chance. Z.B. ALDI, LILD und Co-Produkte wären nicht geeignet.
    2. Illegale Unternehmen die mit einen Schneeballsystem arbeiten, sind illegal. Z.B. NSA ist 41 Jahre alt und TÜV zertifiziert, wie auch Tupper Ware usw ein Franchise Unternehmen ist, wie OBI, Fielmann, Mc Donalds….usw.
    3. Synthetische Zusätze sind bei Fresenius zertifizierten Produkten nicht vorhanden, wird es so deklariert. In JP+ ist weder Gen- noch Sythetikmaterial. Bestätigt auch die Swiss Medic. Nebenbei: Ungeprüfte Präparate müssen nicht schlechter sein, man muss aber darauf vertauen.
    4.Vertrieb kostet immer Geld. Auch ein PORSCHE Carrera 4S, der in der Produktion knapp 25000 Euro kostet, ist im Verkauf 4x teurer. (Elmex hat z.B. den ca 25 fachen Aufschlag der Produktionskosten!)
    4a) Wie in der gängigen Wirtschaft wird auch im MLM der Ausbilder für die Ausbildung bezahlt, daher das „komplizierte“ Geschäftsmodel. (lesen und lernen hilft die Systeme zu verstehen!)
    5. Frucht- UND Gemüsesäfte sind IMMER problematisch, ist der Zuckergehalt auf die Menge viel zu hoch! (ist nur eine Teilmatrix!) Es gibt keinen Fruchtsaftbaum, wie es auch die Vitamin C Pflanze oder die Magnesium Nuss nicht gibt.
    Halbwissen ist gefährlich und im Internet zu schreiben, leider nicht geprüft.

    Und zuletzt lieber Anders:
    „Wer kein Problem hat, an seine Nächsten Produkte zu verticken, soll getrost loslegen. Wer eine gewisse Ethik hat, der fährt sicherlich bei anderen Gechäften besser.“
    Nun, ich habe Probleme damit, dass ich von meinen Chef im Spital dauernd abgezockt werde und die Pharmareferenten die Leitung mit „Weiterbildung“ bestechen. Ist das ethisch? Mein OA ist auf seinem Boot und ich auf der Station! Hiermit komme ich aus dem Hamsterkäfig, in dem ich den Menschen das Produkt und das Geschäft dahinter vorstelle. Jeder darf, keiner muss. Unethisch?

    Wer nicht Banker, Pharmaangestellter oder Versicherungsvertreter ist, bei der Automobilindustrie arbeitet, keinen Job im Supermarkt macht, von Kinderhänden hergestellte Unterhaltuingselektronik verkauft und und und, der soll hier Richter spielen! Amen!

    Gute Zeit
    Dr. med. Chris

  32. 32

    Hallo zusammen,

    nachdem ein guter, langjähriger Freund dem ich wirklich vertraue (Sozialarbeiter, angehender Kinder und Jugend Psychotherapeut) mir (Logopäde, Heilerziehungspfleger) von seinen persönlichen Erfahrungen mit JP erzählt hat, sowie die Erfahrungen seiner Gattin, deren Mutter und anderer Menschen in seinem engen Bekanntenkreis wurde ich neugierig und hab mich ziemlich intensiv mit dem Produkt, aber vor allem mit dem Vertriebsweg auseinandergesetzt, d.h. ich las Bücher, recherchierte im Netz und sprach mit Freunden und bekannten. Anfangs war ich überzeugt, es mit einer Form von Schneeballsystem oder Pyramidensystem zu tun zu haben. Diese haben in der tat Ähnlichkeiten in Bezug auf das Netzwerk was genutzt wird. Allerdings wird hier – abgesehen davon, dass diese illegal sind – meist kein reales Produkt vermarktet, sondern eher die Chance suggeriert mit einem zwar stattlichem Beitrag, ein jedoch noch viel größeren Gewinn zu erzielen…grob gesagt.
    Bei NWM (zumindest bei Juice Plus) ist das im Grunde genau umgekehrt: man zahlt 100€/Jahr für die Lizenz (Das ist klar, denn sonst würde sich ja jeder einschreiben, um auf das Produkt die Prozente zu bekommen) und hat zu Beginn wenig Aussicht auf viel Geld. Der Trick ist hier tatsächlich: dran bleiben. Denn bis man genügend Partner und Kunden akquiriert hat um davon Leben zu können, können gerne mal 1-3 Jahre (willkürlich geschätzt) vergehen.
    Vergleich: http://infoanfrage.de/

    Ein Paar Punkte zu Network Marketing // Multi Level Marketing sagen:
    Für mich macht dieser Vertriebsweg aus folgenden Gründen Sinn:
    1. Im Gegensatz zum Einzelhandel können hier alle unnötigen Kosten eingespart werden. Davon profitieren sowohl die Firma, als auch die Vertriebspartner.
    2.Mal abgesehen davon, dass es hier sicherlich einige schwarze Schafe gibt, finde ich das System sehr fair, da tatsächlich jeder (abhängig von seinen Fähigkeiten und seiner Motivation) exakt die gleichen Chancen hat, wie alle anderen auch!
    3.Menschen, die im NWM // MLM arbeiten, können sich tatsächlich (und hier muss sich jeder selbst sein Richter in Bezug auf die Methoden sein) ein sog. passives Einkommen aufbauen, d.h. es bleibt auch dann noch erhalten, wenn man gar nicht mehr arbeitet. Das finde ich im Hinblick auf unsere Finanzmärkte, Rente etc. attraktiv und erstrebenswert.
    4.So man von dem Produkt überzeugt ist (und das sollte man ernsthaft sein) hat man hier tatsächlich die Möglichkeit, jemandes Lebensqualität zu steigern (Hier fließen unterschiedliche Faktoren ein: a) Das Produkt sollte Qualitativ hochwertig sein b) Placebo spielt womöglich auch eine Rolle c) Ich denke, es ist einfach auch ein Frage der Achtsamkeit in Bezug auf den eigenen Körper, die ja mit so einem Produkt automatisch intensiviert wird, denn ich gebe ja nicht einen Haufen Geld aus und achte nicht darauf was dadurch mit mir passiert.
    Unterm Strich ist meines Erachtens wichtig, dass der Mensch sich tatsächlich besser fühlt!
    4. Man hat durch NWM die Möglichkeit, sein Leben mehr und mehr selbst zu bestimmen, denn man kann arbeiten wo man will, wann man will, mit wem man will und: man verdient nur (nachhaltig) Geld, wenn die Kunden und die Partner glücklich sind. Ähnlich ist es bei den chinesischen Ärzten die bezahlt werden, wenn die Patienten gesund sind…das nur am Rande.

    Zu Juice Plus habe ich folgendes zu sagen:

    1. Ich habe noch keine persönlichen Erfahrungen mit Juice Plus, hab mir aber mal eine 4-Monats Ration bestellt

    2. Generell fasziniert mich die Einfachheit des Produktes, nämlich Obst und Gemüse Punkt. Die Bauern (alle aus westlichen Ländern) sind allesamt Vertragsbauern, d.h. dass die komplette Ernte (meist in Bio-Qualität, da JP ja keine Pestizide o.ä. bei der Kontrolle gebrauchen kann) wird dem Bauern abgekauft und direkt am selben Tag vor Ort verarbeitet. In den meisten Ländern wird dagegen ca. 30% weggeworfen, weil das Obst und Gemüse nicht der Norm entspricht. Das ist furchtbar!

    3. Das Produkt und der Vertriebsweg polarisieren extrem, da es viel mit Vertrauen und Subjektivität zu tun hat. Einige nutzen das schamlos aus, was sowohl der Firma, als auch der ganzen Branche schadet. Deshalb sollte man vorsichtig sein, hier Pauschalurteile abzugeben.

    4. Es ist doch tatsächlich denkbar, dass jemand nicht nur das schnelle Geld mit einem minderwertigen Produkt machen will, sondern das Geld dadurch fließt, dass (fast) alle zufrieden sind. Das funktioniert allerdings nur, wenn das Produkt stimmt und der Vertriebsweg auch. Ich konnte bisher jedenfalls (auch wenn ich hartnäckig danach gesucht habe) keinen Haken finden, ausser eben die polarisierende Wirkung auf Menschen, die vielleicht nur schwer aus ihrem Horizont herausschauen können, oder es sich einfach zum Hobby gemacht haben, gefährliche Halbwahrheiten zu verbreiten, ohne sich je ernsthaft und fundiert mit der Thematik auseinandergesetzt zu haben.

    So nun ist mein Beitrag doch wesentlich länger geworden als gedacht, aber ich habe mich bemüht, das ganze möglichst konkret und sachlich zu behandeln und erwarte dies auch von Antwortenden.

    Beste Grüße

    Stefan

  33. 33

    WOW!
    Faszinierend wie manche Leute denken sie könnten durch Nichtstun Geld verdienen. Am Ende hat man mehr in JP investiert, als man bekommt. Was meint ihr wieso es so schnell so groß und erfolgreich geworden ist? Verschwendet nicht eure Zeit mit so einer Sekte, wo man aus den Schulden nicht mehr rauskommt! Diese Sekte fängt schon an, sich bei den Jugendlichen auszubreiten mit ihren Gehirnwäschen. Vorsichtig bleiben.

  34. 34

    […] Juice Plus – Kritik und Test […]

  35. 35

    Sabrina,

    von welchen Schulden sind hier die Rede? Sind Sie mit 100 Euro (Lizenzgebühr) im Jahr verschuldet? Ansonsten muss hier niemand irgendetwas investieren – ausser seinen Verstand und Zeit, diese aber auch nur wenn man sich damit ein 2. Standbein aufbauen möchte oder aber vielleicht sogar eine neue, einzige Geldeinnahmequelle. Das ist jedem selbst überlassen.

    Genau solche Aussagen wie die Ihre meinte Ihr Vorredner/-schreiber Christopher mit:
    „…ausser eben die polarisierende Wirkung auf Menschen, die vielleicht nur schwer aus ihrem Horizont herausschauen können(!!), oder es sich einfach zum Hobby gemacht haben, gefährliche Halbwahrheiten zu verbreiten, ohne sich je ernsthaft und fundiert mit der Thematik auseinandergesetzt zu haben.“

    Ich selbst habe vor 4 Jahren angefangen, mich mit dem Thema zu beschäftigen und – nachdem ich gemerkt hatte, dass Juice Plus mir und meinem Körper gut tut – einfach über Empfehlungen im Freundes- und Bekanntenkreis mal nebenbei 400€ Zusatzeinkommen im Monat gehabt. Was ist falsch daran, sich mit einer guten Sache nebenher etwas dazu zu verdienen? Ich hab niemandem die Waffe an den Kopf gehalten damit er/sie unterschreibt. Und by the way nur positives feedback bekommen.

    Ich habe dann in den letzten 2 Jahren gar nichts mehr in die Richtung gemacht da ich aus privaten Gründen ein riesiges Chaos in meinem Leben hatte was alles überschattet hat. Da hat mich aber auch keiner von JP angerufen/-geschrieben/-geschrieen, bedrängt oder sonstwas. Ich war halt einfach – aus eigener Entscheidung – weg vom Fenster. Die Lizenzgebühr habe ich nicht mehr bezahlt, selbst darauf hin ist nichts passiert! Irgendwann ist man dann eben aus dem System „raus“ – nachvollziehbar!

    Ich fange jetzt wieder mit JP+ an, weil ich ganz genau WEISS, dass hier KEINE Sekte, KEINE Abzocke, KEINE Verschuldung oder sonstwas dahinter steckt. Wer will der macht, wer nicht lässts bleiben. Ganz einfach. Es gibt Menschen, die mich mit ihrem Wissen unterstützen und mir unter die Arme greifen mit Kontakten, Infos, Ratschlägen. In meinem Hauptjob als Assistentin wäre ich manchmal froh, wenn meine Kollegen so kooperativ und hilfsbereit wären. Da würde dann keiner fragen „arbeitest du bei einer Sekte??“. Schon seltsam, was sich in den Köpfen mancher Leute an Hirngespinsten so auswächst. Aber warum nur?

    Deshalb wäre es wirklich mehr als sinnvoll, sich erst eine Meinung über etwas zu bilden und diese zu verbreiten, wenn man sich darüber wirklich informiert hat.

    Schöne Grüße,
    Sonja

  36. 36

    EIGENE 10 JÄHRIGE SCHLECHTE und GUTE ERFAHRUNGEN
    Mehr als 10 Jahre habe ich das Produkt genommen. Vom Produkt her kann man nicht viele schlechtes sagen. Obst& Gemüse getrocknet ohne Zucker in einer Kapsel. Klingt gesund und ist es auch. Der Vertriebsweg jedoch ist alles andere als seriös. Mit 10% Handelsspanne steigt man in das Geschäft ein und muss in einer gewissen zeit einiges an Umsatz bringen damit man mehr als 10% bekommt. ( nächste Stufe 14%) Für mich eine absolut blöde verarsche.. Partner aufbauen ist ein MUSS sonst wird man nie richtig Geld verdienen. Jetzt finde aber mal die richtigen Partner welche auch gut arbeiten… Das ist ein ständig hin und her gerenne..Also ist man ein Maskottchen von dieser Firma. Ich habe 5 Jahre Juice Plus verkauft und habe alles gegeben. Jede Woche Präsentationen und zum Schluss 900€ verdienen? Na toll!! So habe ich mir das nicht vorgestellt. So geht es aber allen Vertriebspartnern. Also Finger weg von Partner werden. Das Produkt nehmen ist ok. Aber etwas zu teuer meiner Meinung.

  37. 37

    Lieber Herr Petz,

    ich würde mal behaupten, dass ist ein kassischer Fall von „ich war nicht erfolgreich und mach andere dafür verantwortlich.“ Das hört man nur zu oft. Die Faustregel lautet hier: Wenn es andere gibt, die mit den Produkten und dem Vergütungsplan erfolgreich sind, dann liegt es nicht daran, sondern an der einzigen Variablen: einem selbst. Ich selbst verdiene nach etwa 6 Monaten schon gut 500-600€ und bin auf der 17% Provisionsstufe. Dafür hab ich mit nicht gerade den A.. aufgerissen. Meinen Partnern geht es ähnlich. Partner aufbauen ist kein muss! Man verdient mit ca. 40 Kunden um die 1000€ monatlich, OHNE Partner! Mit Verlaub, aber wenn sie nach 5 Jahren nur 900€ verdient haben, dann MUSS das an ihnen gelegen haben. Klar, wenn man richtig Geld verdienen möchte, sind Partner wichtig, denn im Team kann man nunmal einfach mehr erreichen. Übrigens ist dieser Vertriebsweg mit einem dt. TÜV Siegel zertifiziert. Soviel zur Seriosität.

  38. 38

    Wie sollte man die juice plus Kapseln einnehmen? Sollte man sie öffnen und nur den Inhalt einnehmen? Um nicht Plastik mit zu schlucken?

  39. 39

    Die ganzen Kapseln schlucken und viel Wasser dazu trinken. Die Hülle ist nicht gesundheitsschädlich und löst sich im Magen auf.

  40. 40

    Lieber Herr Graeber,
    vielen Dank für Ihre differenzierte Stellungnahme zu Juice Plus+. Ich stelle immer wieder fest, dass es lehrreich ist, bei Ihnen reinzuschauen.
    Zu Juice Plus+:
    Ich kenne und esse JP seit Jahren und bin absolut überzeugt von dem Produkt und seiner Wirkung. Ich hätte nicht Biologie studieren müssen, um zu verstehen, dass es eine sinnvolle und saubere Lösung ist: ganz einfach vollständiges Obst, Gemüse und Beeren in kleinen Kapseln. Mehr nicht. Künstliche Vitamine sind definitiv NICHT zugesetzt wie irrtümlich oben behauptet wurde. Davon habe ich mich überzeugt.
    Zur „Kinderstudie“:
    Es ist ein charmanter Weg, Obst und Gemüse kostenfrei an Kinder zu verschenken, entweder in Kapseln oder als vegane „Gummibärchen“. Ein Erwachsener bestellt für sich und kann ein Kind bis zu 4 Jahre lang beschenken lassen. Ich finde das jedenfalls sympathisch und die Ergebnisse sprechen für sich.
    Zum Network Vertrieb:
    Nach Jahren der Nutzung habe ich mich entschlossen, mit NSA ( jetzt The Juice Plus Company) zu arbeiten. Ich bin selbstständiger Unternehmer und habe mit NSA einen echten Partner an der Seite. Bevor ich mir die Lizenz für kleine 100,-€ gekauft habe, habe ich mir die Menschen genau angesehen, die das Unternehmen ausmachen. Ich habe viele sehr sympathische und grundehrliche Menschen gefunden.
    NSA ist ein sehr transparentes und zuverlässiges Unternehmen. Ich habe nach all den Jahren nur Gutes zu berichten: wer viel tut bekommt viel und wer nichts tut eben nicht. Nur ist dieser Job nicht für jeden, das kann ich absolut nachvollziehen. Ich mag es eben sehr, so frei und eigenverantwortlich zu leben. Es macht mir Spaß und ich mache das auch sehr zuverlässig, weil ich gute Unterstützung erfahren habe.
    Mit Sekten und ähnlichen Erscheinungen hat NSA rein gar nichts zu tun. Unter Umständen findet man auch bei uns Menschen, die nicht professionell arbeiten – so unterschiedlich sind wir Menschen eben… Einige der Veranstaltungen sind schon spektakulär und jeder darf frei entscheiden, ob er hingeht.
    Unterm Strich:
    Juice Plus+ ist ein sinnvolles Produkt, NSA eine zuverlässige Firma fur einen möglichen Weg, sein eigenes Berufsleben zu verändern. Ich bin mit meiner Familie sehr happy damit.

  41. 41

    Hallo zusammen!

    Ich kann dem „PRO“ zu JuicePLUS nur zustimmen.
    Einzigartige Produkte für die Gesundheit und zur Hilfe bei Übergewicht.
    Jeder, der sich hier über eine Sekte äußert, möchte ich fragen, woher sie wissen, wie es in einer Sekte zugeht….!?!
    Ich weiß so etwas nicht!
    Ich nutze JP seit einem Jahr und habe das 1. Mal seit vielen Jahren, einen gesunden Herbst und Winter erlebt! Keine Erkältungen, nichts. Zudem habe ich 28 Kg abgenommen, was ich in den letzten 15 Jahren vergeblich versucht habe, mit allem, was der Markt sonst so hergibt!
    Bei einem 12 Stunden Tag ist es nicht möglich, sich gesund zu ernähren.
    Ja, ich bin auch Franchise Partner, neben meinem Job, genauso wie meine Frau.
    Wer das Wort „Schneeballsystem“ in den Mund nimmt, sollte erst einmal genau erklären können, worum es sich hierbei handelt und worin der Unterschied zum Network Marketing besteht!
    Glauben Sie mir. Jeder, der sich damit auseinandersetzt und sich dazu entschließt Franchise Partner zu werden, hat i.d.R. seine Hausaufgaben gemacht!
    Vertriebspartner von JP sind alle selbständig. Normalerweise lässt sich keiner, mit etwas Grips darauf ein, ohne zuvor eingehend die Personen mit denen er im Team zusammenarbeiten wird zu durchleuchten. Denn diese Partnerschaft ist wie eine Ehe. Man arbeitet anfangs sehr eng zusammen (man möchte lernen und wird unterstützt), man bekommt Hilfe über die ersten 90 Tage und das ohne „Wenn und Aber“.
    Da gibt es keinen Umsatzdruck oder ähnliches! Es ist eine etwas andere Selbständigkeit. Tut man nichts, verdient man nichts. Tut man viel, verdient man mehr, jedoch tun muss man immer etwas!
    Wer das Thema Network Marketing nicht versteht, der sollte davon die Finger weg lassen, denn der wird damit auch kein Geld verdienen. Denn das Geschäft braucht Zeit, man muss das als eine 2. Lehre verstehen und sonst nichts!
    Es ist falsch zu behaupten, dass man durch Nichtstun Geld verdienen kann, es ist Arbeit! Diese tut man neben seinem Job und baut sich parallel sein Geschäft auf. Das funktioniert nur dann, wenn man am Ball bleibt!
    Die Kinderstudie macht sich bei unseren beiden Kindern überaus positiv bemerkbar.
    Und bitte…. das ist 4 Jahre lang kostenfrei…! Ich kenne nicht eine Firma, die 4 Jahre meinen Kindern auch nur einen einzigen Apfel pro Tag schenkt!
    Unser Junior trinkt im Beisein seiner Freunde BIO Tomatensaft vom ALDI – die Freunde hingegen einen Energytrink! Das und genau das bewirkt diese Studie. Die Kinder ändern ihr Nahrungsverhalten.

    Nicht immer nur negativ gegen etwas schießen, von dem man sich über Google informiert hat. Sondern erst einmal intensiv damit beschäftigen. Das öffnet Augen und Verstand.
    Denn es kann mir keiner erzählen, dass unser Obst und Gemüse, welches wir täglich frisch einkaufen (über alle Jahreszeiten hinweg) vollreif geerntet wird und somit die volle Bandbreite an Nährstoffen bietet. Grün geerntete Tomaten und Paprika aus Spanien, so voll mit Herbiziden und Pestiziden, dass selbst der Schimmel da nicht ran möchte …
    Die haben weniger Nährwerte als eine ausgetretene Schuhsohle!
    Jeder darf gerne seine Meinung schreiben. Aber unwahre Behauptungen, sollte jeder bitte für sich behalten! Natürlich ist frisches Obst, Gemüse und Beeren genau das, waofür unser Körper eigentlich „gebaut“ ist. Aber es fehlt heute eine ganze Menge Nährstoffe, die durch den Verzehr von frischer Ware zugeführt werden können. Es ist so!
    Eine gesonderte Zufuhr aus natürlichen Vitaminen und Mikronähstoffen, aus VOLLREIFEN Produkten, ist daher sinnvoll.
    JP Produkte sind absolut einzigartig.
    Hier wurde schon ausreichend über die Studien gesprochen, welche JP zu bieten hat.
    Richtig! JP hat Studien! Welcher Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln kann das denn überhaupt von seinen Produkten behaupten?
    Ja, wir verkaufen JP und verdienen damit Geld! Der Metzger um die Ecke verkauft auch Wurst. Nur nicht über den Weg, der für JP gewählt wurde.
    Es ist typisch für unser Land, das zu ächten, was man nicht kennt. Network Marketing ist in den USA seit über 50 Jahren erfolgreich und ist das erfolgreichste Vertriebssystem, was der Planet zu bieten hat! In Europa haben erst wenige den Nutzen dieser Vertriebsart zu schätzen gelernt!
    Wie hier gelesen, verstehen nur wenige dieses System auf Anhieb. Daher muss es erklärt werden von der Pike auf. Das tun wir bei unseren Gesprächen. Wir verteilen keine Kerzen und Haarschleifen und hüpfen durch die Gegend, wie es evtl. in einer Sekte getan wird.
    Wir haben Verkaufsabende, welche zu 80% erfolgreich sind. Weil 1. das Produkt absolut genial ist und 2. die Informationen sehr intensiv und tiefgründig sind.

    Die Events sind wichtig, da jeder wieder von anderen lernt. Da finden sehr intensive Gespräche statt. Es entstehen Freundschaften, die der Job verbindet.
    … ach ja, Ich habe noch keinen weinen gesehen, auf diesen Veranstaltungen!
    Wenn, jemand Erfolg hat und dafür auch die entsprechende Anerkennung bekommt, dann können da schon mal Tränen kullern! Das sind Emotionen, die geweckt werden, klar… Das motiviert! Ziel erreicht!

    Falls die Nörgler so ein Gefühl noch nie hatten … Dafür kann ich nichts! Wie motivierst Du Dich, um morgens um 8 Uhr zur Arbeit zu gehen, erst recht an einem Montag…? Wenn Du nach Hause kommst, nach 8 oder 9 Stunden, was motiviert Dich dann nochmals 3 oder 4 Stunden etwas zu arbeiten…?
    Wir tun das einfach und ab und an haben wir Spaß, mit Freunden auf Events zu feiern. Ganz einfach – man muss es nur verstehen!
    In arbeite seit 1978 bei meinem 5. Arbeitgeber. Wenn ich mich erinnere, habe ich noch nie eine Anerkennung für das bekommen, was ich geleistet habe. (Ich weiß, jeder Nörgler hat bestimmt jeden Monat so etwas erhalten)
    Aber um hier die eigentliche Frage zu beantworten:
    Ja, JuicePLUS Produkte sind unbedenklich und rein natürlich. (bemerkt von mir: Für jeden Diabetiker, der ich bin, ein Geschenk!)
    Dies ist belegt durch das Institut Fresenius, welches die Produkte vom Anbau bis zur Verpackung überwacht.
    Das JuicePLUS Franchise ist vom TÜV Hessen auditiert und als Faires Vertriebskonzept bewertet.
    Vielen Dank Herr Gräber für Ihren ehrlichen Beitrag!

  42. 42

    Hallo,
    ich habe auch als Vertriebspartner gearbeitet. Über das Produkt: die Shakes schmecken, Pillen (wenn man genügend Geld übrig hat) sind gut dh. es schadet ja nicht. Aber für mich ist die Art und Weise eines Direktvertriebes wie es JP macht nichts. Und auch wenn es nur 100.- Lizenzgebühren sind. Hinzu kommen die Werbematerialien, die Produkte braucht man ja selbst auch, die vielen tollen verlockenden Events, Workshops, Meetings etc. diese kosten zum Einen teilweise eine Teilnehmergebühr und da dieses ja meist in ganz tollen Städten, Locations sind kostet das auch immer. Mit 100.- ists nicht getan zumal man vielleicht auch Werbemaßnahmen einleitet. Und wie es auf den Events abgeht, taugt mir selbst nicht. Es ist eine eigene Welt und wie oben schon gesagt – Kritik kommt nicht gut an. Aber die Aussagen hierzu werden immer unterschiedlich sein und die Leute werden immer kaufen. Jeder ist seines Glückes Schmied.

  43. 43

    Ich selbst nehme auch juice plus sowie meine familie die am anfang alles andere als begeistert waren von das ich mich selbständig machen will und dabei noch was gutes habe. Sie sind meine treusten und ersten kunden:) übrigens bei uns in der schweiz wird mit der AHV abgerechnet plus werden die Kappseln in der Schweiz hergestellt und von der Swissmedic geprüft bevor es noch zum Institut Frisenius geht. Und die Schweiz ist ja bekannt für ihre manchmal übertriebenen intersuchungen. Aber darum war ich auch von anfang an so überzeugt:)) jaber jeder soll seine eigene sache oder „expirience“ oder so machen.
    Gesunde grüsse aus der schweiz:))

  44. 44

    Liebe JP und sonstige Nutzer und Networker, ich habe jahrelang juice plus genommen, aber besser ging es mir dadurch nicht. Ich esse sehr gerne Gemüse, Obst und Beeren. Dies baue ich zum Teil selbst an, ernte und esse diese. Das ist alleine schon was tolles das Eigene Gemüse wachsen zu sehen! Mein Arzt empfahl mir die ganze Kategorie von JP einschließlich Shapes zur Gewichtsreduzierung. Er ist sehr überzeugt davon und ohne JP geht gar nichts mehr. Dass ich Atemnot hatte, begründete er damit, dass ich mehr JP, also über die Empfehlung hinaus, zu mir nehmen müsse. Das Asthma seit meiner Kindheit wurde schlicht und ergreifend übersehen und nicht behandelt und so strudelte ich in einen völlig falschen Kreislauf, da die Bewegung aufgrund der immer schlechter wurdenden Sauerstoffversorgung meines Körpers fehlte. Selbst der Asthma Verdacht des Internisten wurde von dem JP Arzt ignoriert. Dann kamen noch auf derselben Marketingschiene noch Akkupunkturpflaster dazu, die ich nach einem Arbeitsunfall kaufte zur Schmerzreduzierung. Die Ursache interessierte ihn gar nicht und ich bekam diagnostisch keine Unterstützung. Ich hatte einen hervorragende Arzt bevor er von diversen Netzwerk und dem Marketing den Kopf gewaschen bekam. Schön, dass ich einen Arzt gefunden habe, der mir beim Asthma hilft und Chirurgen, die meinen Arbeitsunfall soweit wieder hinbekamen. Da ich zuvor sehr wenig Schmerzmedikamente nahm und wenn dann nur kürzere Zeit, allerdings aufgrund des Arbeitsunfalls, der mit Akkupunkturpflaster kuriert werden sollte, bekam ich starke Asthma! Falls es zuvor nicht therapiert und eingestellt worden wäre, wäre es für mich sehr gefährlich geworden! Was will man mir noch erzählen und vor was soll ich noch Angst haben? Ich habe aufgrund schlechter Sauerstoffversorgung dem Tod näher ins Auge gesehen, als jemand der nur 500 g Obst und Gemüse täglich ist. Mit den entstanden Spätschäden des Arbeitsunfalls muss ich nun leben. Und ich kann eines sagen: Das wäre meinem Hausarzt niemals passiert, wenn er von Marketing ein bisschen Ahnung gehabt hätte! Leider ein zu häufiges Problem! Wo nimmt das ein Ende? Chronisch ´Sollen nun Kranke und Verletzte ihre Krankheiten und Verletzungen ignorieren und als geheilt darstellen, weil es der Arzt so möchte? Denn gerade solche Ärzte setzen sich dafür ein, dass ein Gesundheitsbeitrag für geheilte Patienten vergütet werden soll. Wieviele Chronisch Kranke und Verletzte werden dann plötlich gesund? Da werden Worte in den Raum geworfen. Wie soll ich ein Unternehmen ernst nehmen, dass in seinen Diätdrinks und Suppen Glutamat und Hefeextrakte verwendet und davon sehr viel beinhaltet, nur damit Sie mehr verkaufen können. Übrigens ist der JP Arzt bereits seit über 5 Jahren auf Diät! Ich war bei JP immer voll dabei und habe alles was damit zu tun hat gekündigt! Trauern tu ich um den guten Allgemeinmediziner und Sportarzt, der er mal war! Schade!

  45. werner holthausen
    Dienstag, 9. Juni 2015 16:55
    45

    Hallo liebe Leserinnen, Leser…JP, NSA und dergleichen mehr. Herzlichen Glückwunsch zur besseren Gesundheit, Krankheiten werden dank … der genannten und nicht genannten „Mittelchen“ verhindert, verzögert … keine Ahnung. Wo von ich Ahnung habe …wir werden immer älter. Von Jahr zu Jahr. Mit den Mittelchen GESUND bis ins RENTEN ALTER: Dann kommt der Schock ..die RENTE, Wenn überhaupt, 45% oder weniger von NETTO. Eins ist sicher die RENTE … nur zu wenig. Dafür habe ich zig Jahre JP u. a. geschluckt. Einfache Rechnung monatliche Ausgaben x Jahre x Rendite sagen wir 3,5 % = ??? übrigens Steuerfrei – Mittelchen müssen aus Versteuerten gezahlt werden. Er ist 65 hat eine bezahlte Eigentumswohnug, kassiert neben seiner Rente pünktliche Mieterträge(hat sich für eine Seniorenwohnung entschieden) Sein Kollege, 65 … JP, NSA, u.a. konsumiert …fitt hat sich gelohnt. Er hat jetzt einen Job als Pförtner um seine schmale Rente aufzubessern. Die ehrenhaften Vermittler – übrigens die in der Spitze der Pyramide – sitzen in Ihren Finkas und reiben sich die Hände. Die müssen nur jeden Tag einen Dummen finden … aber warum gerade Du, Du oder Du ???
    Das wars bin durch Zufall auf die Seite gestoßen. Musste mal gesagt werden.
    Gruß aussem „Pott“ Werner
    PS: 3,5 % Interessiert?

  46. JP und wir sind alle GESUND?
    Samstag, 24. Oktober 2015 10:32
    46

    Hallo,
    ob Juice Plus, oder Lifewave oder was auch immer Hausärzten zum Verkauf angedreht wird. Jeder Hersteller behauptet von sich das beste Produkt und Ärzte können mit dieser Form von Marketing nicht umgehen. Ich selbst wurde medizinisch nicht behandelt, sondern einfach nur abgetan und mir wurde von meinem Arzt gesagt, mit dem JP Programm ginge es mir viel besser! Übersehen dabei wurde, dass ich Asthma habe und das Asthma nicht behandelt wurde, sondern ich müsse nur viel mehr JP nehmen, die vierfache Dosis, dann vergeht das ebenso wie Allergien wie Heuschnupfen usw. Nach einem Arbeitsunfall wurde mir in der Klinik (ambulant) u.a. Diclophenac verschrieben u. ähnliche Schmerzmittel. Zuhause nahm ich diese Schmerzmittel zusammen mit Magenschoner. Nachts wurde ich mehrmals ohnmächtig – wachte auf und wurde wieder ohnmächtig, ging zu meinem Arzt der nickte nur ab und sagte, wo ich besser nun ein Lifewavepflaster aufkleben soll und es läge an mir.
    Zur Info: ich hatte eine Syndesmosebandruptur die 18 Monate völlig ignoriert wurde, schwere Schäden am Sprunggelenk. Schweres Asthma mit hoher Allergie auf Schmerzmittel der NSAR-Gruppe. Mal zusammengezählt wurde die Verletzung und das vorherige Asthma völlig ingnoriert nur mir noch besser und mehr Juice Plus und Lifewave Pflaster verkaufen zu können. Es entstanden Lebensbedrohliche Asthmaanfälle und eine Schmerzchronifizierung am Unterschenkel mit Muskelschwund und Verdacht auf Knochenschwund – was auf Dauer zu einem Verlust des gesamten Unterschenkels führen kann! Und das alles nur weil ein Mediziner sein Fachwissen beiseite lässt um Juice Plus und Livewave zu verkaufen?
    So gut kann ein Produkt für mein zukünftiges Leben gar nicht sein, dass ich mein Heutiges Leben dafür auf´s Spiel setze. Übrigens denke ich schon, dass JP durch Fermentierung Einfluss auf Veränderungen im Endokrinen System hat und diese können auch negativ sein, wenn es die Blutgerinnungsfaktoren und Rückkopplungshormone betrifft – das will aber gar keiner nachweisen und teilweise fehlen dazu die Parameter! Ich bin sicherlich nie ein Mensch gewesen, der seinen Körper zum Arzt schickt. Aber Hilfe hätte ich schon erwartet! MIT ETHIK UND HIPPOKRATISCHEN EID HAT DAS NICHTS MEHR ZU TUN!
    Ich vertraue mich nun einer Heilpraktikerin an, da stimmt der Ethische Grundsatz. Jeder sollte genau hinschauen, ob und wer sein Vertrauen wert ist!

  47. 47

    Denke, das kann der ganzen Diskussion weiterhelfen:

    http://www.JUICEPLUS-AERZTE-KRITIK.website

    Sehr interessant!!

  48. 48

    Hallo, ich habe die Kommentare gelesen und moechte zum Bericht und KOmmentar auch meine Meinung abgeben. Ich habe das Buch die Gerson Therapie gelesen- eine Therapie mit Gemuese und Fruchtsaefte gegen Krebs und alle degenerativen Erkrankungen- da werden tgl. 13 frische Saefte getrunken- und Krebs wird sogar im Endstadium geheilt. Somit ist das Argument, dass man nur soviel Saft trinken sollte, wie man Fruechte essen kann- hinfaellig. Durch die hohe Saftkonzentration nimmt der Koerper geballt Vitamine usw. auf, die er nie essen koennte von der Menge her- was ihn heilt und staerkt , da heute die Boden nicht mehr so sind, dass das Obst und Gemuese so ist wie noch vor 30 Jahren. Und zu Juice plus mein Gedanke- wie soll mir denn da ein oder 3 Kapselchen am Tag die Fuelle von Vitaminen und Naehrstoffen geben…ich mache mir- und ich bin gesund taeglich 1 Liter Gemuesesaft mit Orangen und Obst….viel Karotten. Und ich fuehle mich toll. 100 Euro im Monat fuer Kapseln ausgeben, halte ich fuer Augenwischerei. Wieviel Gramm sind in einer Kapsel? Wuerde das funktionieren wuerden sie nicht in den Gerson Kliniken soviel Obst und Gemuese pressen- taeglich 5 kg und mehr! Und es wirkt. Sie heilen seit 80 Jahren fast alle Krankheiten.

  49. 49

    Hallo und Danke für den tollen Bericht René.
    Ich bin Österreicher. Mir wurden diese Tabletten auch angeboten, zum Vorzugspreis von €49.- pro Monat.Ich kaufe natürlich nichts was ich nicht kenne, deshalb habe mich im Internet schlau gemacht. Bis auf die Eigenwerbung der Firma NSA habe ich nichts positives über Ihre Produkte gelesen, dazu gehören auch deren Studien. Ich bin genauso der Meinung das es sich um ein Schneeballsystem handelt, verdienen werden nur die Ersten und das gewaltig – TOP of the pyramide.
    Am Tag etwas Obst ist bei weiten gesünder. Ich gebe die 49.- Euro für Obst und Gemüse aus – Frisch wie bereits angeführt.
    LG aus Österreich

    Christian

  50. 50

    Sehr gutes Verkaufsgespräch, mit der Einleitung hätten sie mich doch fast überzeugt das sie ein Zweifler sind!!

    Antwort René Gräber:
    Verkaufsgespräch? Meine Überlegungen habe ich im Beitrag dargelegt. Ich verkaufe weder diese Produkte, noch bin ich bei dem „Empfehlungsmarketing“ in irgendeiner Form dabei. Insofern ist dies meine (unbezahlte) Meinung.

  51. 51

    Danke für diesen wirklich neutralen Bericht! Sowas liest man leider nur all zu selten und es wird sich meist nicht mit dem Thema ernsthaft auseinandergesetzt, sondern einfach als schlecht deklariert. Solche Menschen sollte es häufiger geben, vielen Dank dafür!

  52. 52

    Hallo,

    können Sie mir sagen, ob Life Plus und Juice Plus vergleichbar sind? Meine Schwester ist total überzeugt von Life Plus und ich bin sehr skeptisch. In einem Kommentar wurde erwähnt, dass Doc Müller-Wohlfahrt Juice Plus empfiehlt. Bei einem Vortrag von Life Plus wurde gesagt, dass dieser Doc Life Plus empfiehlt?!

    Grundsätzlich denke ich schon, dass mir wichtige Vitamine, Proteine etc. fehlen wenn ich mich „nur“ gesund ernähre (also viel Obst und Gemüse, wenig Kohlenhydrate, Fleich und Fisch in Maßen, Bewegung u. s. w.), da das Obst und Gemüse nicht zu Ende reifen dürfen und dadurch eine Menge Nährstoffe verloren gehen. Wenn das allerdings so stimmt, dann bleibt mir ja nichts anderes übrig, in irgendeiner Form zuzuführen? Empfiehlt der Müller-Wohlfahrt darum verschiedene Anbieter weil die Hauptsache ist, dass man überhaupt was nimmt oder wird er einfach nur gut dafür bezahlt?

    Mir ist eine gesunde Ernährung sehr wichtig und ich denke, dass ich mich und meine Familie schon gut ernähre, aber auch gut genug? Eigentlich sagt mir mein gesunder Menschenverstand das diese teuren Nahrungsergänzungsmittel nur Abzocke sind und die Hersteller sich dumm und dämlich verdienen. Andererseits habe ich aber auch Angst, meinem Körper notwendige Sachen vorzuenthalten..

  53. 53

    Hallo,

    ich würde mich sehr über eine Antwort/Rückmeldung freuen..

    Vielen Dank!

  54. 54

    Juice Plus ist ein Produkt mit qualitativen Komponenten, die meisten Kritiker sind hauptsächlich Konkurenten von Juice Plus und wollen ihr zu Recht güngstigeres Produkt dem Markt anbieten. Juice PLUS ist zurecht so teuer, da es vegan ist und pflanzliche Eiweiße mit biologischer Wertigkeit enthält. Der hohe Eiweiß Gehalt von Juice PLUS, die Ballaststoffreiche, Mineralstoffe und Vitamine sind alle auf ökonomischer Basis. Ein Produkt ohne Konservierungsstoffe, Süß-, Farb-, und Aromastoffe. Ein niedriger Glykämischer Index. Früher war es so, das man Produkte in Richtung Fitness und Gesundheit Menschen andrehen wollten, die aber garnichts getaugt haben. Irren sich die vielen Studien über Juice Plus? (Academisch Centrum Tandheelkunde, Amsterdam, Holland; Brigham Young University, Provo, USA; Georgetown University, Washington D.C., USA; King’s College, London, England, Medizinische Universität, Graz, Österreich; University of Sydney, Australien; University of Toronto, Kanada; Universität Mailand, Italien, Universität Witten-Herdecke, Deutsch und die vielen weiteren Studien?) Wird den Kinderhabenden ein Produkt verkauft und eine sogenannte Child Health Study an Kindern ausgeführt, die den Kindern nichts bringen? Produkte die selbst an Kindern getestet werden dürfen weisen eine sehr hohe Qualität auf und da sollte man sich echt ein eigenes Bild machen, anstatt der Kritik der Konkurenz eine Stütze zu geben und ein Unternehmen das seit über 40 Jahren herscht schlecht zu reden.

  55. 55

    Da in meinem Bekanntenkreis auf den JP-Zug aufgesprungen sind und ich mich sehr für Ernährung interessiere habe ich mir einfach mal die Nährstoffe angeschaut und kann überhaupt nicht verstehen warum man diese Produkte zu sich nehmen sollte – in einigen Kommentare wird behauptet das keine Süßstoffe verwendet werden und z.B. der Fruchtzucker entzogen wird. Warum wird aber z.B. bei den Riegeln Fruktose (woher auch immer sie stammt) hinzugefügt. Auch enthalten z.B. die Riegel Industriezucker. Über die Verwendung von Soja kann man streiten ich versuche es zu vermeiden.

    In den Suppen sind so Dinge wie Hefeextrakt – also Geschmacksverstärker, Maltodextrin – also Zucker, zu finden.

    Sojachips (Sojaeiweiß, Tapiokastärke, Salz), Agavensirup,
    Schokolade 9,1 % (Zucker, Kakaomasse,
    Kakaobutter, Emulgator: Sojalezithin), Sojakörnchen,
    Cranberrys gesüßt (Cranberrys, Zucker,
    Sonnenblumenöl), Oligofruktose, Reissirup, Rosinen,
    Schokostückchen 5,5 % (Zucker, Kakaomasse,
    Kakaobutter, Emulgator: Sojalezithin; Aromen),
    Leinsamen, Sojaeiweiß, Mineralstoffmischung
    (Dikaliumphosphat, Tricalciumphosphat, Magnesiumoxid,
    Eisen-III-diphosphat, Zinkoxid, Kupfersulfat,
    Mangansulfat, Kaliumjodid, Natriumselenit),
    Sonnenblumenöl, fettarmer Kakao, Aromen, Säuerungsmittel:
    Zitronensäure, Vitaminmischung (Vitamin
    C, Niacin, Vitamin E, Pantothensäure, Vitamin
    B2, Vitamin B6, Vitamin B1, Vitamin A, Folsäure,
    Biotin, Vitamin D, Vitamin B12).

    Zutaten (Shake): Pflanzeneiweißmischung (aus Soja, Soja-Tofu, Reis, Kichererbse), Fruktose,
    Ballaststoffmischung (Haferkleie, Zellulose, Reiskleie, Pektin, Apfelfasern),
    Sojalezithin, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Carrageen), Sonnenblumenöl, Kakaopulver
    (7,4%), Vitaminmischung (Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Folsäure, Niacin,
    Pantothenat, Thiamin, Ribofl avin, Vitamin B6, Vitamin C), Mineralstoffmischung
    (Kupfer, Eisen, Magnesium, Mangan, Kalium, Selen, Zink, Jod), Aromen, Reismaltodextrin,
    Trennmittel: Siliciumdioxid, Calciumsilikate; Fruchtpulvermischung (Äpfel,
    Acerolakirschen, Orangen, Ananas, Moosbeeren, Pfirsiche, Papaya), Inulin, Farbstoff
    (Beta-Carotin), Gemüsepulvermischung (Karotten, Petersilie, Rüben, Brokkoli,
    Grünkohl, Weißkohl, Spinat, Tomaten), Kürbiskernmehl, Norwegischer Seetang

  56. Juice Plus - Geld verdienen im Network? Die brutale Wahrheit! - Home Business Erfahrungen
    Donnerstag, 1. Juni 2017 18:15
    56

    […] Heilpraktiker Rene Gräber, der kein Juice Plus Vertriebspartner ist,  hat eine sehr fundierte Meinung abgegeben, auch sehr […]

  57. Karlheinz Netzer
    Samstag, 3. Juni 2017 22:21
    57

    Nie wieder Juice Plus. Unverschämte Preise für Zucker und Zitronensäure, laufend falsche Rechnungen für nie bestellte Produkte, Firma reagiert auf meinen Einspruch nicht und fordert noch Spesen, Mahngebühren ein, will mir entstandene Rückläufergebühren nicht von der Rechnung abziehen.
    Anmerkung Zitronensäure: Zitronensäure ist allerdings eher mit Vorsicht zu geniessen, wenn man bedenkt, dass Zitronensäure in der Lage ist, die Blut-Hirnschranke zu überwinden. So kann sie gemeinsam mit den Metallen ins Gehirn gelangen. Das Patent zur Herstellung von Zitronensäure durch den Schimmelpilz „Aspergillus niger“ wurde erstmals 1913 in den USA beantragt. Parkinson und Alzheimer durch Aluminiumcitrate?
    Aspergillus niger ist ein weit verbreiteter Lebensmittelverderber und Materialzerstörer. Dieser Schimmelpilz kann Papier und Packstoffe ebenso wie Leder und Farben, ja sogar Kunststoffe und optische Gläser zerstören.
    Wirklich gefährlich wird es allerdings, wenn die Zitronensäure eine Verbindung mit Aluminium eingegangen ist. Dann kann dieses Metall gemeinsam mit der Zitronensäure natürlich ebenfalls ins Gehirn gelangen. Während die Zitronensäure hier abgebaut wird, verbleibt das Aluminium zurück und lagert sich dort ein. Aluminium wirkt hochgiftig auf die Nervenzellen und richtet so verheerende Schäden an.

  58. 58

    Es ist lustig, wie dieses Mittel verteidigt wird, von all denen, die wahrscheinlich damit selber Geld verdienen. Es sei euch vergönnt, der Einäuige unter den Blinden zu sein und sich in der Midlife Crises mit jungen Menschen zu umgeben, die Ihr führen und leiten könnt, weil Euch wahrscheinlich sonst keiner zuhört. Ich esse lieber Obst und Gemüse und das mit Genuß.

  59. 59

    Warum wird ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel was mir im übrigen wirklich hilft. (Und das sage ich nicht um damit Geld zu verdienen. Ich würde es nie mehr hergeben,Scheiss auf Geld) Warum kaufen alle (…)? Die Werbung ist voll die Verarsche. Man nimmt das Zeug, schläft und am nächsten Morgen steht man wie von Zauberhand auf und fühlt sich geil? Geht auch mit 40 Fieber zur Arbeit, danke (…). Wir haben viel bekloppte Werbung in unserem Land. Allen voran die Pharmafirmen mit ihren tollen Produkten. Die Juice Plus Produkte braucht keiner zu nehmen. Aber mir hilft es und ich nehme es gerne. Mich überzeugen sie zu 100 Prozent. Schönen Tag noch und vielleicht zur Abwechslung mal über andere Produkte lästern. (Vor allem deren Werbung)

    Antwort der Radaktion:
    Hallo,
    leider mussten wir den Produktnamen, zur Vermeidung rechtlicher Konsequenzen entfernen.
    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kommentar abgeben

Möchten Sie meine 5 "Wundermittel" kennenlernen, auf die ich keinesfalls verzichten würde?
Prima! Dann fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Vitalstoffmedizin-Newsletter an

In den nächsten 5 Tagen erhalten Sie täglich eine E-Mail, in der ich ausführlich auf jedes meiner 5 "Lieblings-Wundermittel" eingehe.

Darüberhinaus berichte ich regelmäßig im Newsletter über Vitalstoffe, Heilpflanzen, Antioxidantien und auch gesunde und richtige Ernährung.

Tragen Sie hier unten einfach Ihre E-Mail Adresse ein und klicken dann auf "Ja, bitte senden!"

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die "5 Wundermittel" senden...
DANKE!

Möchten Sie meine 5 "Wundermittel" kennenlernen, auf die ich keinesfalls verzichten würde?
Prima! Dann fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Vitalstoffmedizin-Newsletter an

In den nächsten 5 Tagen erhalten Sie täglich eine E-Mail, in der ich ausführlich auf jedes meiner 5 "Lieblings-Wundermittel" eingehe.

Darüberhinaus berichte ich regelmäßig im Newsletter über Vitalstoffe, Heilpflanzen, Antioxidantien und auch gesunde und richtige Ernährung.

Tragen Sie hier unten einfach Ihre E-Mail Adresse ein und klicken dann auf "Ja, bitte senden!"

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die "5 Wundermittel" senden...
DANKE!