Mehr Abwehrzellen und Antikörper durch Vitalstoffe

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Vitalstoffe tragen dazu bei, dass Immunsystem zu kräftigen und eine Verstärkung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit zu fördern. Eine hinreichende Versorgung des Körpers mit Vitalstoffen - wie etwa Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Aminosäuren und Fettsäuren – hilft bei der Vorsorge gegen Krankheiten.

So genannte Vitalstoffpräparate, die häufig aus einer Kombination von Vitalstoffen bestehen, jedoch auch als Einzel-Präparate erhältlich sind, können gesundheitlichen Beschwerden vorbeugen. Diese Beschwerden drücken sich primär durch eine reduzierte Leistungsfähigkeit und ein verschlechtertes Allgemeinbefinden aus.

Zwar wird von einigen Ärzten und den Medien unterstellt, dass es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung von Vitalstoffpräparaten gebe. Fakt ist jedoch, dass etwa 10 % aller Deutschen als Nahrungsmittelergänzung eben diese Präparate zu sich nehmen.

Vermehrte Bildung von Immunzellen durch Vitalstoffpräparate

Laut unabhängiger Studien bildet der Körper während der Einnahme der Vitalstoffpräparate zusätzliche Antikörper und Abwehrzellen im Körper aus. Dies führt zu einer verringerten Anzahl von Infektionen. Natürlich ist nicht zu leugnen, dass ebenso eine gesunde Ernährung zu einem gesunden Immunsystem beträgt.

Im Jahre 1992 nahmen 50 gesunde Patienten im Alter von über 65 Jahren an einer Studie des Zentrums für Ernährungsbedingte Immunologie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) teil.

Nach einer einjährigen Einnahme der zehn wichtigsten Vitamine und acht wichtigsten Mineralstoffen, die man ebenso durch eine vitalstoffreiche Kost zu sich hätte nehmen können, verbesserten sich nahezu alle Immuneigenschaften dieser Patienten. Bei einer anderen Versuchsgruppe, welche lediglich Placebos erhalten hatte, konnte keine Verbesserung festgestellt werden.

Der Mensch kann wesentlich dazu beitragen, mit Hilfe der Vitalstoffpräparate seine körpereigene Abwehr zu verbessern. Auch wenn es noch viele weitere Faktoren gibt, die das Immunsystem schwächen - wie etwa Gifte in der Umwelt, Schlafmangel oder Allergien – können Vitalstoffe dennoch als vorbeugender Basis-Gesundheitsschutz wirken.

 

 

 

 

Vitalstoffe
Nützen Vitalstoffe wirklich?
Vorteile von Vitalstoffen in der Medizin
45 Nährstoffe und Vitalstoffe Täglich
Vitalstoffmedizin Blog
Immunsystem und Immunstärkung durch Vitalstoffe
Mythen und Vorurteile gegen Vitalstoffe
Alle Vitalstoffe auf einen Blick
Schüssler Salze
Vitalstoffmangel Diagnose
Künstliche und synthetische Vitamine – Gesund oder schädlich?
Vitamine und Mineralstoffe gegen Krankheiten und Beschwerden?
Vitamin B und Magnesium bei Schmerzen
Vitamine & Mineralstoffe gegen Arthrose und Knochenabbau
Vitamin E gegen Gelenkentzündung und Arthrose-Schutz
Omega-3-Fettsäuren bei Arthritis - Gelenkentzündung und Gelenkrheuma
Osteoporose - nicht nur Kalzium und Vitamin D ist wichtig
B-Vitamine, Vitamin C und Magnesium gegen Herzinfarkt
Vitalstoffe senken das Herzrisiko
Risikofaktor Cholesterin? Warum der Cholesterinwert völlig überbewertet wird
Ursachen für Arteriosklerose: Cholesterin - Lipoprotein a - Homocystein
Transfettsäuren - oxidiertes Cholesterin - Oxycholesterin
B-Vitamine senken den Homocystein-Spiegel
Bluthochdruck | Helfen Vitamin C und Magnesium?
Vorbeugung von Demenz - Schlaganfall - Parkinson und Depression
Abwehrkräfte und Immunsystem stärken durch Vitamine und andere Vitalstoffe?
Mehr Abwehrzellen und Antikörper durch Vitalstoffe
5-mal weniger Infektionen durch Vitalstoffe
Welche Therapien Sie mit Vitalstoffen sinnvoll unterstützen können
Unterschied Nahrung - Nahrungsergänzungs-mittel - Arzneimitteln
Wie Sie Vitamine und Mineralstoffe richtig einnehmen
Warum Sie bei Vitamin A und D, die Höchstdosierung keinesfalls überschreiten sollten
Häufig gestellte Fragen zu dem Thema Vitalstoffmedizin
Zahlreiche Medikamente führen zu Vitamin-Mangel
Impressum
Nutzungshinweise
Datenschutz